Parkplatz als Trainingsgelände Kartslalom beim AC Melle: Cooler Sport für coole Kids


Melle. Tief am Boden rasen sie mit ihren Karts durch einen Pylonenparcours am Hotel Van der Valk. Geschickt und ohne zu Zögern nehmen die Kartslalom-Kids mit fast 35 Stundenkilometern die eng gesteckte Slalomstrecke.

Die Kinder des AC Melle trainieren jeden Mittwoch, um sich fit zu machen für anstehende Meisterschaften. Aus dem vor 50 Jahren ins Leben gerufene AC Melle, hat sich vor 25 Jahren eine Jugendgruppe herausgebildet, die junge Menschen an den Motorsport heranführt. „Die Kids lernen schnell und fehlerfrei durch den Parcours zu kommen. Die Geschicklichkeit und die Konzentrationsfähigkeit werden geschult“, erzählt Klaus Kaja vom AC Melle.

Pylonenlabyrinth

Neuankömmlinge werden behutsam an die schnellen Karts herangeführt. Geführt von Nicolas Schnabel, einem der Übungsleiter, schreiten sie den Parcours ab, da das Pylonenlabyrinth schnell Verwirrung bringen kann. Neben den Anfängern und Einsteigern sind aber auch echte Cracks mittwochs anzutreffen. Fabian Netemeyer, Lukas Strob und Marie Netemeyer. Der 12-jährige Fabian Netemeyer konnte sich in einigen Meisterschaften schon ins obere Platzierungsdrittel fahren. Seit vier Jahren fährt er, neben dem Kartslalom, auch Rennkart.

Große Nachfrage

„Ich fahre im Moment lieber Rennkart. Es ist schneller und ich kann auf der geraden Strecke richtig Gas geben“, erklärt der Youngster begeistert. Das Hotel Van der Valk stellt den Kids des AC Melle freundlicherweise seinen Parkplatz zum Training zur Verfügung. „Es ist klasse, dass wir hier auf dem Gelände des Hotels unseren Trainingsplatz haben. Da wir aber immer mehr Trainingsinteressenten haben, suchen wir auch noch einen größeren Platz. Wir befürchten das es aufgrund der großen Nachfrage hier bald zu klein werden könnte“, so Klaus Kaja.


0 Kommentare