Eröffnungen am 10. Februar und 14. März Zwei neue Postfilialen in Melle

Die Postfiliale in Melle an der Weststraße ist seit Jahresende geschlossen. Archivfoto: Kirsten MuckDie Postfiliale in Melle an der Weststraße ist seit Jahresende geschlossen. Archivfoto: Kirsten Muck

Melle. Melle bekommt schon bald wieder eine Post, und das gleich an zwei Standorten: Am 10. Februar eröffnet eine Partnerfiliale im Geschäft Kretschmann am Markt, und am 14. März geht die Post-Filiale im Edeka-Center an der Gesmolder Straße als Ersatz für die geschlossene Filiale im Markant-Markt von Stefan Brörmann an den Start.

Nach der Schließung der Postfiliale von Stefan Brörmann ist die Post erfreut, schon bald in Melle wieder das Angebot zu erweitern, heißt es in einer Mitteilung der Post. So eröffnet am Mittwoch, 10. Februar, die Partnerfiliale im Geschäft „Kretschmann Genuss Company“ am Markt. Kunden können hier von montags bis donnerstags von 7.30 bis 13 Uhr und von 14.30 bis 18 Uhr sowie freitags von 7.30 bis 18 Uhr und samstags von 7.30 bis 13 Uhr den Service der Deutschen Post nutzen.

„Der Servicegedanke stand bei uns im Vordergrund,“ äußerte sich Sören Maßmann auf Anfrage unserer Redaktion, wieder Leistungen der Post in seinem Geschäft anzubieten. Bis Ende Januar 2010 war bei „Kretschmann Genuss Company“ die Post untergebracht, und auch nach dem Auszug hatte Sören Maßnahmen Briefe und Pakete angenommen. Jetzt aber sollen die Service-Leistungen weiter aufgepeppt werden: „Die Leistungen der Postbank werden wir aber nicht anbieten,“ sagte Maßmann.

Für den 14. März ist die Eröffnung der Post-Filiale im Edeka-Center an der Gesmolder Straße geplant, als Ersatz für die Ende des Jahres im Markant – Markt Brörmann geschlossene Filiale. Im Geschäft „Geschenkartikel und Papeterie“ von Marciella Prause können Kunden hier künftig von montags bis freitags von 9 bis 18 Uhr und am samstags von 9 bis 14 Uhr den Service der Deutschen Post nutzen, erklärt Post-Sprecherin Maike Wintjen.

An den Standorten können zukünftig Brief- und Paketmarken, Einschreibemarken, Plusbriefe und Packsets erworben werden. Auch verschiedene Serviceleistungen wie die Annahme von Brief-, Paket- und Expresssendungen, Auskünfte zu Produkten und Services, sowie Portoermittlungen oder Telefonbuchausgaben sind weitere Bestandteile des Angebots.

Im Standort an der Gesmolder Straße 39 werden außerdem Leistungen der Postbank angeboten.

Die Stadt hat die angekündigten Neueröffnungen ausdrücklich begrüßt: „Für unsere Innenstadtentwicklung ist das vorgesehene Dienstleistungsangebot der Post eine erfreuliche Entscheidung, die hoffentlich dauerhaft vorgehalten werden kann“, betont Wirtschaftsförderer Hartwig Grobe. Der Postdienstleister habe auf die Kündigung des bisherigen Standortes im ehemaligen Markant-Markt Brörmann „schnell und verbindlich reagiert und eine aus städtischer Sicht akzeptable Lösung für die Kunden in der Stadtmitte gefunden“.

Unmittelbar nach Bekanntwerden der Schließung der Post-Filiale am bisherigen Standort zum Jahresende hatte sich die Stadt Melle mit Bürgermeister Reinhard Scholz an der Spitze für eine rasche Nachfolgeregelung eingesetzt.


1 Kommentar