„Es gibt Interessenten“ Post-Agentur für Melle zum 1. März?

Die dritte Post-Agentur in Melle-Mitte, im Markantmarkt Brörmann, schließt an Sylvester. Foto: Michael HengeholdDie dritte Post-Agentur in Melle-Mitte, im Markantmarkt Brörmann, schließt an Sylvester. Foto: Michael Hengehold

Melle. Am Donnerstag (Silvester) schließt der Markantmarkt von Stefan Brörmann und mithin die in dem Supermarkt untergebrachte Post-Agentur. Bislang sah es in Sachen Nachfolge finster aus, doch nun zeichnet sich ein Silberstreif am Horizont ab. Es gebe einen Interessenten, sagt Post-Pressesprecher Jens-Uwe Hogardt.

„Wir suchen weiter“, sagte der Sprecher der Deutsche Post DHL Group auf Anfrage des „Meller Kreisblatts“. Bei der Post seie man „guten Mutes, Ersatz zu finden“, denn es gebe Interessenten.

Ein Ehepaar will übernehmen

Genaueres weiß Hartwig Grobe, der städtische Wirtschaftsförderer. Seinen Informationen zufolge handele es sich bei den Interessenten um ein Ehepaar, das die Postagentur übernehmen würde, aber nicht über eigene, geeignete Räumlichkeiten dafür verfüge. Die Stadt habe der Deutschen Post aber einige denkbare Standorte für die Agentur aufgezeigt, die alle in der Innenstadt liegen. Dabei habe es sich um vier oder fünf potenzielle Möglichkeiten für eine Ansiedlung gehandelt, die allesamt den Erfordernissen gerecht würden. Also etwa gute Erreichbarkeit, behindertengerecht und mit ausreichend Platz für den Lieferverkehr.

Zum 1. März?

Wann denn die Agentur eröffnen wird, ist allerdings noch nicht bekannt. Wer auch immer zukünftig der Betreiber sein wird, so es nicht jemand ist, der bereits eine Post-Agentur inne hatte – was sehr unwahrscheinlich ist –, dem steht zunächst eine sechswöchige Schulung bevor, um das Geschäft überhaupt führen zu können. Selbst wenn also schnell eine Entscheidung fallen sollte, wäre wohl kaum vor Anfang März mit einem Ersatz für die Agentur im Markantmarkt zu rechnen. Diese Einschätzung bestätigt Melles Wirtschaftsförderer: „Wenn alles gut klappt, dann zum 1. März“, so Grobe.

Erst bei Kretschmann...

Der Markantmarkt schließt am 31. Dezember, weil er nach einem Brand 2013 alte Umsatzzahlen nie wieder erreichte. Nachdem die Postfiliale in der Mühlenstraße im Mai 2009 geschlossen wurde, hatte Sören Massmann eine Agentur in seinen Tabakwarenladen am Markt („Kretschmann“) integriert. Massmann betrieb das gelbe Geschäft aber nur von Mai 2009 bis Januar 2010. „Aus wirtschaftlichen Gründen verbietet es sich, das zu übernehmen“, sagte Maßmann erst kürzlich unserer Redaktion.

... dann bei König

Danach übernahm ohne Verzug Volker König in seinem Ticketshop an der Haferstraße. König hatte seinerzeit in Honerkamps Ballsaal Konzerte mit teils namhaften Künstlern wie Mitch Ure oder Joan Armatrading veranstaltet. Doch auch dort währte das Glück nicht lange. König musste Insolvenz anmelden, am 6. Januar 2011 wurde die Postfiliale geschlossen. Schließlich fand sich mit Stefan Brörmann ein neuer Betreiber, der die Agentur Mitte Februar 2011 in seinem Markantmarkt eröffnete. Dieses Kapitel endet nun ebenfalls.


1 Kommentar