Ein Saloon voller Wörter Idee einer Comedybühne in Oldendorf verwirklicht

Das Plakat für 2016 ist schon fertig. Am Samstag öffnet Thomas Erke (links) in Zusammenarbeit mit Veranstalter Kevin Baron wieder seinen Comedysaloon. Foto: Conny RutschDas Plakat für 2016 ist schon fertig. Am Samstag öffnet Thomas Erke (links) in Zusammenarbeit mit Veranstalter Kevin Baron wieder seinen Comedysaloon. Foto: Conny Rutsch

Oldendorf. Es war einmal ein Countrytreff in Föckinghausen. Liebevoll mit allerlei Westernzutaten im Saloonstil ausgestattet gibt es ihn nicht mehr und doch immer noch. Die Westernfreaks suchten sich ein neues Domizil, aber Thomas Erke aus Oldendorf fand es zu schade, den Raum einfach so aufzugeben. Kurzerhand übernahm er ihn und entwickelte die für den Grönegau neue Idee eines Comedysaloons.

Zusammen mit dem Osnabrücker Veranstalter Kevin Baron öffnete er schon sechsmal die Westerntüre für Comedykünstler. Schnell sprach es sich herum, dass in Föckinghausen Wörterkleinkunst auf die Bühne kommt. „Inzwischen rufen uns die Künstler von selbst an, um dabei zu sein“, erklärt Kevin Baron. Und Thomas Erke betont: „Für mich ist es ein Hobby, aber im kommenden Jahr möchten wir möglicherweise einen Verein gründen, um unsere Comedyshows groß aufziehen zu können.“

Beispiel „Night wash“

Und tatsächlich ist das Jahr 2016 mit drei Terminen und einem Sommerspecial inklusice Barbecue schon verplant. Am kommenden Samstag gibt es wieder einen Comedyabend. Wie im Konzept vorgesehen treten drei Wörterkünstler auf, begleitet von Moderator Marcel Exner, der auch im Zirkus Flic-Flac als Lucky Loser begeistert.

„Die Künstler, die bei uns zu Gast sind, waren alle schon einmal im Fernsehen zu sehen, wie zum Beispiel in den Sendungen „Night wash“ oder „TV total“, sagt Kevin Baron. Auch Kleinkünstler aus dem Bereich Poetry-Slam werden die Gäste mit ihren Wörtern belustigen.

Am Samstag wird Stefan Danziger aus Berlin dabei sein, der seinen Beruf als Touristenführer komisch auf die Bühne bringen wird. Torsten Schlosser hat den Comedysaloon ebenfalls auf seinem Tourneezettel für Samstag zwischen Auftritten in Köln und München und dem NDR Comedy Contest im NDR Fernsehen. Und Michael Timm, bekannt aus dem Comedy-Waschsalon, wird ebenfalls dabei sein.

Keinen Backstagebereich

Was Thomas Erke besonders freut: „Die Künstler bleiben meistens lange und mischen sich nach der Show unter die Zuschauer.“ Weil es keinen Backstagebereich gibt, schauen sich die Comedystars von der Empore sogar gegenseitig bei ihren Auftritten zu. Der Comedysaloon mit der Adresse: Gelbe Riede 14, 49324 Melle-Oldendorf fasst etwa 110 Zuschauer. Er öffnet am Samstag um 19 Uhr, das Programm beginnt eine Stunde später. Und für Getränke und eine Kleinigkeit zu essen ist gesorgt.

Karten gibt’s an der Abendkasse oder per Internet zum Ausdrucken unter den Adressen: www.freiherr-online.de/comedysaloon.de oder www.eventim.de.


0 Kommentare