Ort zur Erinnerung an Nazi-Opfer Gedenkskulptur wird von Meller Schülern geschaffen

Von

Freuen sich über ein gemeinsames Projekt der Erinnerung, das in Melle realisiert wird: Gertrud Remark (BBS), Künstler Gerhard Schengber, Margret Poggemeier (Initiativkreis) und Schulleiter Herrmann Krüssel. Foto: Christina WiesmannFreuen sich über ein gemeinsames Projekt der Erinnerung, das in Melle realisiert wird: Gertrud Remark (BBS), Künstler Gerhard Schengber, Margret Poggemeier (Initiativkreis) und Schulleiter Herrmann Krüssel. Foto: Christina Wiesmann

Melle. Im Grönenbergpark soll eine Gedenkskulptur künftig an die Opfer von Gewalt zur Zeit des Nationalsozialismus in der Stadt erinnern. Schüler der Berufsbildenden Schulen (BBS) Melle werden das Projekt, das aus einer Idee des Initiativkreises „Stolpersteine“ entstanden ist, in den kommenden Monaten realisieren.

„Dieser Ort der Erinnerung soll allen gerecht werden. Auch denen, deren Namen nicht in Archiven zu finden sind“, erklärt Margret Poggemeier. Sie ist Sprecherin des Initiativkreises „Stolpersteine“ und freut sich über das Projekt, das nun i

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN