Fabelhaftes Melle 2015 Lichtspektakel mit 750 Strahlern in Melle

Meine Nachrichten

Um das Thema Melle Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.


Melle. Das Event „Fabelhaftes Melle“ wirft seine Schatten voraus oder besser gesagt: sein Licht. Denn der Aufbau der Strahler für die zweitägige Lichtinstallation beginnt am Montag.

Seit Jahren begeistert die Veranstaltung die Menschen in Melle und der Umgebung. Seit der Premiere vor 13 Jahren hat sich die Zahl der angestrahlten Objekte fast verzehnfacht. 2003 waren es noch zehn Gebäude, in diesem Jahr werden es 95 Objekte, wobei darunter nicht nur Gebäude, sondern auch Bäume sind. „Die Bäume rücken gerade mehr in den Fokus“, berichtet Ralf H. Küchenmeister, der als Vorstandsmitglied der Werbegemeinschaft Melle City die Federführung bei diesem Licht-Projekt innehat. „Das trägt zum Charme der Veranstaltung bei“, sagt er.

Nicht nur vor dem Rathaus, auch in der Mühlenstraße werden in diesem Jahr erstmals Bäume angestrahlt. Geschäftsinhaber und Privatleute konnten eine Baumpatenschaft für die Veranstaltung abschließen. „Für 50 Euro kann ein Baum illuminiert werden“, erklärt Küchenmeister.

Bürger machen mit

Auch die Anzahl der Bürger, die auf eigene Kosten mit eigener Technik ihr Haus mit buntem Licht besonders in Szene setzen, nehme stetig zu, so der Meller Geschäftsmann. Für ihn ist das ein gutes Zeichen: „Da machen die Bürger super mit.“ Und er ergänzt: „Bei einigen sitzen wir ja sogar im Wohnzimmer, um von dort aus gegenüberliegende Gebäude anzustrahlen.“

Ein Highlight wird in diesem Jahr die Illumination des Rathauses. Dort kommen nämlich sogenannte Washer zum Einsatz. „Das sind Flächenstrahler, mit denen wir auf der Rathausfassade sehr großflächige Farbwechsel erzielen können. Im Zusammenspiel mit dem bewegten Licht, dass es ja schon in den vergangenen Jahren gab, ergeben sich tolle Effekte“, erklärt Küchenmeister.

Zehn Kilometer Kabel

Die Choreographie für die Lichtspiele wird Mitte der Woche zu später Stunde von den Lichtprofis der Firma M.A. Systems mit Sitz in Hilter geschrieben und geprobt. „Melle bietet hier von der Häusersubstanz eine ausgesprochene Vielfalt – von Gebäuden im Zuckerbäckerstil bis hin zu Objekten, die erst in den vergangenen Jahren errichtet wurden“, stellt Marc Breckenkamp von der Firma M. A. Systems fest. Er und sein Team sehen es als besondere Herausforderung an, die Gebäude und Objekte mit einer ansprechenden Lichtarchitektur zu versehen. Breckenkamps Mitarbeiter montieren nach eigenen Angaben für das Stadtfest 750 Outdoorstrahler, Fassadenfluter und Moving-Lights. Ungefähr zehn Kilometer Kabel müssen Breckenkamp zufolge in der Innenstadt für die Aktion „Fabelhaftes Melle“ verlegt werden.

Am Freitag, 30. Oktober wird das Event um 18.30 Uhr eröffnet. Dann erwartet die Besucher eine Licht- und Feuershow sowie Tanz und Musik. Bis Sonntag, 1. November, wird die Meller Innenstadt bunt illuminiert sein.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN