Projekt mit Belgien und Frankreich Ausstellung zum Ersten Weltkrieg im Gymnasium Melle


Melle. „Wi moaket mobil“. Ein Landbote in Gehrde im Landkreis Osnabrück verkündete der Ortsbevölkerung im August 1914 den Beginn des Ersten Weltkrieges. Unter diesem Titel steht auch die im Gymnasium eröffnete Wanderausstellung mit Plakaten und Fotos. Zu Gast waren Lehrer und Schüler aus den Partnerstädten Melle, Frankreich und Melle, Belgien, die an diesem Projekt mitgearbeitet haben.

Im Zentrum der Feierstunde standen die Erläuterungen von Arnold Beuke, Geschichtswissenschaftler vor allem für die Region Osnabrücker Land. Von den ersten Kriegstagen an erläuterte er eindringlich seine Auswertungen von Kriegstagebüchern un

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN