Größeren Geldbetrag ergaunert 85-Jährige wird in Melle Opfer eines Trickdiebstahls

Von Simone Grawe

Übler Trickdiebstahl in der Meller Innenstadt: Eine 85-jährige Frau wurde am Samstagmittag am Kohlbrink bestohlen. Symbolfoto: dpaÜbler Trickdiebstahl in der Meller Innenstadt: Eine 85-jährige Frau wurde am Samstagmittag am Kohlbrink bestohlen. Symbolfoto: dpa

Melle. Dreister Trickdiebstahl in der Meller Innenstadt: Eine 85-jährige Frau ist am Samstag am Kohlbrink einer Betrügerin aufgesessen.

Der älteren Dame wurde ein größerer Geldbetrag entwendet.

Nach Angaben der Polizei ereignete sich der Vorfall am Samstagmittag am Kohlbrink. Eine angebliche Spendensammlerin entwendete der älteren Dame gegen 12.10 Uhr einen größeren Bargeldbetrag aus ihrem Portemonnaie. Über die Höhe der Summe machte die Polizei keine Angaben.

Die unbekannte Frau verwickelte demnach die Rentnerin in eine gezielte Aktion. So machte sie ihr durch Gesten und einen Zettel klar, dass sie Spenden für Rollstuhlfahrer sammeln würde.

Die hilfsbereite ältere Dame wollte Geld spenden und nahm ihre Geldbörse aus ihrer Handtasche vom Rollator. Die alte Dame wurde jedoch durch ihr Gegenüber abgelenkt und verwirrt. Sie bekam nicht mit, wie die unbekannte Frau das gesamte Scheingeld aus der Geldbörse stahl.

Die unbekannte Frau soll etwa 30 Jahre alt, zierlich und etwa 1,55 Meter groß sein. Sie träg schulterlange dunkelbraune wellige Haare und war zum Zeitpunkt der Tat dunkel gekleidet.

Die Polizei Melle sucht Zeugen des Vorfalls und Hinweise auf die verdächtige Spenden-Sammlerin und mögliche Mittäter oder genutzte Fahrzeuge. Hinweise bitte an die Polizei in Melle unter der Telefonnummer 05422/920600.