Bei der Arbeit zugeschaut Landwirt in Melle-Gerden bekommt Besuch von Störchen

Von Michael Hengehold


Melle. Es sind Ferien und da kommt es schon mal vor, dass der Nachwuchs den Herrn Papa oder die Frau Mama zur Arbeit begleitet. Ein Landwirt aus Gerden hatte nun ebenfalls Besuch: Zwei Dutzend Störche schauten ihm bei der Arbeit zu.

Während sich die Meller Storchenpopulation an zwei Nestern abzählen lässt, machen immer mal wieder durchreisende Storchenverbände Rast im Grönegau. Erst in der vergangenen Woche hatte ein Leser ein Foto eingeschickt, dass eine Storchenpause im Gesmolder Ortsteil Warringhof zeigte.

Nun erreichte uns das Foto des Gerdener Landwirts Nicolas Marahrens, der bei der Feldarbeit Gesellschaft bekam. Knapp zwei Dutzend Adebars, um genau zu sein: 22, schauten Marahrens bei der Arbeit zu.