Verabschiedung von Sozialassistenten BBS Melle: „Wenn aus Knospen Blüten werden“


Melle. Nach einem schönen Abschlussgottesdienst in der Matthäuskirche eröffnete Schulleiter Hermann Krüssel die Veranstaltung in den Räumen der Berufsschule, zu der etwa 250 Schülerinnen und Schüler, Eltern, Freunde und Lehrer gekommen waren.

„Sie sind ab jetzt frisch gebackene Erzieher und Sozialassistenten, die Absolventen der Fachschule für Sozialpädagogik und der Berufsfachschule Sozialassistenz. Die vielen sehr guten und guten Abschlüsse zeigen, welch hohes Engagement Sie für diese Qualifizierung eingebracht haben“, betonte der Schulleiter in seiner Begrüßungsrede.

Sein besonderer Dank galt den Kollegen der BBS Melle und den Mitarbeitern der Einrichtungen, die ihre Aufgabe ernst genommen haben, die Schüler ermutigt, inspiriert, kritisiert sowie gelobt und umfassend für den Beruf qualifiziert haben.

Stellvertretend für die vielen Meller Kindergartenleitungen lobte die Festrednerin Heide Sonneborn, Leiterin des Montessori-Kinderhauses und des Familienzentrums in Neuenkirchen, das Motto der Veranstaltung „Der Abschied ist wie ein Ast, der sich in mehrere Zweige aufteilt. Jeder wird blühen und Blätter tragen.“

Sie betonte, dass auch Physio-, Ergotherapeuten und Logopäden dieses Bild nutzen, um Entwicklung zu beschreiben, und forderte die Absolventen dazu auf, all die Erfahrungen und Erlebnisse, die sie im Rahmen ihrer Ausbildung machen konnten, als Chance für die eigenen Entwicklung zu sehen, von der sie langfristig profitieren werden.

„Der Reifeprozess der vergangenen Jahre zeigt nun die Früchte aller Mühen. Die Herausforderungen in der Zukunft sind gewaltig, doch durch die hochwertige Ausbildung seid ihr dafür gut gerüstet, um Schwierigkeiten im Alltag zu meistern“, ermutigte Heide Sonneborn die Absolventen.

Ehrung der Besten

Den wunderschönen Rahmen der Veranstaltung sowie die Leitung durch das Programm übernahmen die Schüler der Fachschule Sozialpädagogik Klasse 1. Ein musikalisches Highlight boten in diesem Jahr das selbst komponierte Lied von Musiklehrer Udo Michels sowie der Gesangsbeitrag „Zeugnistag“ von Heiner Dreier. Im Anschluss der Zeugnisüberreichung wurden die Jahrgangsbesten geehrt.

Stolz auf ihre herausragenden Leistungen als beste Erzieherinnen sind Anna Herr (1,0) und Viola Osterheider (1,2). Nadine Freier (1,0), Vivien Vinke (1,1) und Jennifer Weskott (1,8) haben ebenfalls allen Grund zur Freude, denn sie wurden jahrgangsbeste Sozialassistentinnen.

Die feierliche Stimmung, musikalische Begleitung und Moderation des Rahmenprogramms sorgten für eine besonders heitere Abschlussfeier, bevor man gemeinsam den Nachmittag am reich gedeckten Buffet ausklingen ließ.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN