Schon wieder Überfall Tankstellenräuber flieht in Melle ohne Beute

Von Christoph Franken

Ziel des Überfalls: Die Star-Tankstelle an der Buerschen Straße in Melle. Foto: Christoph FrankenZiel des Überfalls: Die Star-Tankstelle an der Buerschen Straße in Melle. Foto: Christoph Franken

Melle. Schon wieder ein Raubüberfall in Melle: Am Sonntag um 22.53 Uhr wurde die Star-Tankstelle an der Buerschen Straße Schauplatz eines Überfalls. Eine knappe Stunde vorher war schon eine Spielothek in der Grönenberger Straße überfallen worden.

- Damit hatte der unbekannte Räuber nicht gerechnet, als er am Sonntagabend die Tankstelle überfallen wollte: Er traf auf einen Angestellten, welcher den Forderungen nun gar nicht nachkam. Der 51-jährige Angestellte befand sich alleine im Verkaufsraum, als eine schwarz gekleidete männliche Person um 22.53 Uhr die Tankstelle betrat. Der Unbekannte, der ein Cappy und eine Sonnenbrille mit großen Gläsern trug, richtete eine Waffe auf den 51-Jährigen und forderte die Herausgabe von Bargeld.

Tankwart nicht beeindruckt

Der Mitarbeiter zeigte sich wenig beeindruckt und fragte nach dem Sinn, woraufhin der ungefähr 16 bis 17-jährige Täter weiter auf den 51-Jährigen zuging und erneut Bargeld verlangte. Doch auch davon ließ sich der Tankwart nicht beeinflussen. Er entgegnete dem Räuber, dass er das lassen und verschwinden solle. Dann begab er sich in einen Büroraum, von dem aus er den Verkausfraum weiter beobachten konnte. Daher konnte er sehen, wie der etwa 1,65 m große Unbekannte die Tankstelle unverrichteter Dinge wieder verließ.

Beschrieben wurde der Täter als schmächtig und mit einer hohen, kindlichen Stimme. Er sprach deutsch ohne Akzent und hatte ein normales Gangbild. Hinweise zu dem versuchten Raubüberfall oder dem Täter erbittet die Polizei unter der Telefonnummer 05422/920600.