Sammlung von Kurzgeschichten Meller Autor Wilhelm Fredemann wird neu verlegt

Weckt die Lust, Fredemanns Werk neu zu entdecken: Über das frisch aufgelegte Buch freuen sich (von links) Biograf Gerhard Stechmann, Theodor Harder (Nachwort), Verlegerin Martina Bergmann, Christian Hoffmeister (Heimatverein), und Jürgen Krämer (Heimatbund). Foto: Petra RopersWeckt die Lust, Fredemanns Werk neu zu entdecken: Über das frisch aufgelegte Buch freuen sich (von links) Biograf Gerhard Stechmann, Theodor Harder (Nachwort), Verlegerin Martina Bergmann, Christian Hoffmeister (Heimatverein), und Jürgen Krämer (Heimatbund). Foto: Petra Ropers

Neuenkirchen. Der Schlachtenlärm des Zweiten Weltkriegs war gerade erst verklungen, da rüsteten in Oldendorf die Bauern auf Geheiß von Feldmarschall Montgomery zum Kampf: Auf Gut Ostenwalde traten sie an zum „Feldzug gegen die Frösche“. Die hintergründige Kurzgeschichte steht am Beginn des gleichnamigen Buches von Wilhelm Fredemann, das jetzt neu aufgelegt wird.

Mit feiner Ironie und wohl gesetzten Nadelstichen beschreibt Fredemann in seinem 1965 veröffentlichten Buch den Einzug der Briten auf Gut Ostenwalde. Der Feldherr schätzte nicht nur die umfangreiche Bibliothek sondern auch die idyllische La

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN