Der Messias ganz spielerisch Händels „Messias“ in der Konzertscheune auf Schloss Bruche

Von


Melle. Zweieinhalb Stunden dauert Händels „Messias“ üblicherweise. Die Version des Quartetts „Odd Size“ aber ist nach gut 70 Minuten zu Ende – und es ist nicht nur deshalb eine ganz besondere.

Es ist eine Antwort, die den gesamten Abend umschreibt: „Wir haben gespielt“, sagt Elisabeth Holmerz in der Pause auf die Frage dieser Redaktion, wie die Sopranistin und ihre drei Kollegen an Violine, Cello und Barrockgitarre ihre Version d

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN