Von Sauerkrautaktion bis Radtour Events des Heimatvereins Neuenkirchen finden Anklang

Meine Nachrichten

Um das Thema Melle Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Der Vorsitzende des Heimatvereins Neuenkirchen, Wilfried Buddenbohm (rechts), dankt Pastor Matthias Wille für seinen interessanten Vortrag. Foto: HeimatvereinDer Vorsitzende des Heimatvereins Neuenkirchen, Wilfried Buddenbohm (rechts), dankt Pastor Matthias Wille für seinen interessanten Vortrag. Foto: Heimatverein

Neuenkirchen. Mit mehr als 80 Gästen war das Dorfgemeinschaftshaus bei der Jahreshauptversammlung des Heimatvereins Neuenkirchen nahezu bis auf den letzten Platz besetzt.

Interessant, erfolgreich und arbeitsintensiv sei das zurückliegende Jahr 2014 verlaufen, berichtete der Vorsitzende Wilfried Buddenbohm in seinem Tätigkeitsbericht. Als wichtige Beispiele nannte er die zahlreichen Wanderungen und weitere Veranstaltungen.

Drei Rundgänge

Auch im Heimathaus an der Kirche fanden zahlreiche Ereignisse statt, wie die plattdeutsche Gesprächsrunde, Als neues Angebot fanden drei geführte Rundgänge durch Neuenkirchen sowie der Besuch des Heimathauses mit der Fredemannstube mit Lehrern und Grundschülern statt. Die traditionelle Sauerkrautaktion darf nicht unerwähnt bleiben und zum Weihnachtsmarkt gab es erstmalig neu im Angebot leckeres Wildgulasch.

All diese Veranstaltungen fanden bei den Gästen großen Anklang und sind ein Ansporn, auf diesem Weg weiter zu arbeiten.

Christian Hoffmeister stellte den neuen Veranstaltungskalender für das Jahr 2015 vor. Hier finden wieder vier Nachmittage „Kultur im Heimathaus“ mit Kaffee und Kuchen statt Geplant ist eine Radtour durch den Grönegau unter der Leitung von Erika Thomae und auch wieder eine Waldwanderung mit Jägerfrühstück, für die Heinz Böckmann und seine Frau Sabine die Organisation übernehmen. Zum Ende des Jahres hält Annelie Buddenbohm eine Lesung in vorweihnachtlicher Stimmung. Den Abschluss des Veranstaltungskalenders 2015 bildet wieder der Weihnachtsmarkt in Neuenkirchen.

Anschließend nahm Wilfried Buddenbohm eine Ehrung der Mitglieder Hermann Klesser, Gerhard Friederich und Horst Große-Johannböcke vor, die sich seit Jahrzehnten mit großem Einsatz um die Förderung der niederdeutschen Sprache verdient gemacht haben. Ihnen ist es zu verdanken, dass seit zwei Jahren im Heimathaus „Plattdeutsche Gesprächsrunden“ stattfinden.

Ortsbürgermeister Volker Theo Eggeling bescheinigte dem Heimatverein in seinem Grußwort ein hohes Maß an Engagement bei der Mitgestaltung und Förderung des Gemeinwesens und dankte für den vielseitigen Einsatz des Heimatvereins.. Er wies in seiner Rede auch auf die weitere Entwicklung des Ortes Neuenkirchen hinsichtlich neuer Wohnsiedlungs- und Gewerbegebiete hin.

Nach Beendigung des offiziellen Teils der Versammlung hielt Pastor Matthias Wille, der viele Jahre in Neuenkirchen tätig war, gemeinsam mit seiner Ehefrau Cornelia Wille einen Vortrag über die Telefonseelsorge, deren Leitung in Osnabrück er seit einiger Zeit innehat.

Er gab einen informativen Überblick über die Art der Arbeit, den umfangreichen Einsatz der Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen und schilderte eindringlich auch deren seelische Belastung durch die Gespräche mit den Anrufern. Alle Mitarbeiter werden durch eine einjährige Schulung auf ihre schwierige Aufgabe vorbereitet.

Buddenbohm dankte Pastor Wille für seinen aufschlussreichen Vortrag und überreichte als Dank ein Geschenk sowie eine Spende für die Telefonseelsorge.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN