Stadtmeisterschaft am Wochenende Wer stößt SV Türkspor Melle vom Hallenthron?

Titelverteidiger bei den Meller Stadtmeisterschaften sind die Spieler des SV Türkspor, hier nach ihrem Vorjahressieg mit ihrem alten Trainer Farhat Dahech. Foto: Archiv/Stephanie UhlhornTitelverteidiger bei den Meller Stadtmeisterschaften sind die Spieler des SV Türkspor, hier nach ihrem Vorjahressieg mit ihrem alten Trainer Farhat Dahech. Foto: Archiv/Stephanie Uhlhorn

Melle. Am Wochenende 3./4. Januar richtet der SC Melle die Hallenstadtmeisterschaften im Herrenfußball in der Sporthalle Haferstraße aus. Nun schon zum 19. Mal spielen die Kicker aus dem Grönegau um die Hallenkrone und die Nachfolge von Vorjahressieger SV Türkspor Melle.

Ab der zweiten Austragung haben mindestens 19 und bis zu 22 Meller Herren-Mannschaften an den Stadttitelkämpfen teilgenommen. Diesmal werden 21 Meller Mannschaften mit rund 210 Spielern erwartet, auch die Zuschauerresonanz und die Stimmung werden wieder sehr gut sein – im letzten Jahr war die Veranstaltung mit rund 800 Zuschauern, darunter viele Kinder und Jugendliche, sehr gut besucht.

Bei diesem Turnier haben auch unterklassige Meller Herrenmannschaften die Möglichkeit, gegen höherklassige Mannschaften, wie zum Beispiel den Landesligist SC Melle 03, anzutreten. Die Bandbreite geht von 1. Mannschaften bis hin zur 5. Mannschaft des SC Melle, es nehmen auch Mannschaften der 3. Kreisklasse teil.

Bürgermeister ehrt Sieger

Bei der Siegerehrung ist stets auch ein Vertreter der Stadt Melle anwesend. Für die Ausspielung 2015 hat sich Bürgermeister Reinhard Scholz angekündigt.

Neben dem obligatorischen Preisgeld für die vier erstplatzierten Mannschaften erhalten diese Mannschaften noch Sachpreise von der Firma Barre Bräu, die auch den Wanderpokal gestiftet hat, der nun zum sechsten Mal ausgespielt wird.

Weiter werden der beste Spieler, der beste Torwart und der erfolgreichste Torschütze des Turniers ausgezeichnet. Letztes Jahr wurde Yakup Akbayram (damals SC Melle 03) als bester Spieler und Torschütze geehrt, bester Torwart wurde Oliver Nienhüser (SuS Buer)

Bei der Siegerehrung werden außerdem Gottfried Müller (Präsident SC Melle 03) und Detlef Pleister (SC Melle 03/Turnierorganisator) anwesend sein.

Im vergangenen Jahr gab es einen viel umjubelten 3:1-Sieg des SV Melle Türkspor im Finale gegen den Favoriten SC Melle I. Die Tore erzielten Burak Azattemür (3) für SV Türkspor und Niklas Dröge für den SCM. Auf den Plätzen drei und vier kamen die Mannschaften von SuS Buer I und SC Melle II. Diese vier Mannschaften sind dadurch automatisch für die Endrunde am 4. Januar qualifiziert.

Topfavorit SC Melle

Für die Halbfinals qualifizieren sich die Gruppensieger der Endrundengruppen 1, 2 und 3 sowie der beste Gruppenzweite. Die Halbfinalbegegnungen werden traditionell nach Beendigung der Zwischengruppenspiele vor Ort ausgelost.

Topfavoriten 2015 sind naturgemäß wieder der Titelverteidiger SV Melle Türkspor und die erste Mannschaft des SC Melle als ranghöchste Mannschaften. Zum erweiterten Favoritenkreis zählen sicherlich Viktoria Gemold I und II und der TV Neuenkirchen I.

Spielplan für die Hallenstadtmeisterschaft Samstag ab 13 Uhr, Gruppe A: TV Neuenkirchen I, TSV Riemsloh II, TSV Westerhausen I, SV Melle Türkspor III, SC Melle V; Gruppe B: TV Wellingholzhausen I, Viktoria Gesmold II, TV Neuenkirchen II, TSV Westerhausen II; Samstag ab 17 Uhr: Gruppe C: Vikt. Gesmold I, SC Melle III, SUS Buer II, SV Melle Türkspor II; Gruppe D: TSV Riemsloh I, Vikt. Gesmold III, TV Wellingholzhausen II, SC Melle IV. - Endrunde am Sonntag ab 13 Uhr: Gruppe 1: SC Melle II, Zweiter Gruppe A, SuS Buer I, Zweiter Gruppe B; Gruppe 2: SV Melle Türkspor I, Erster Gruppe A, Zweiter Gruppe D, Erster Gruppe C; Gruppe 3: SC Melle I, Erster Gruppe B, Zweiter Gruppe C, Erster Gruppe D.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN