Konzert „Christmas Celebration“ Falk and Sons zu Gast in der Martinikirche in Buer

Von



Buer. Eine „Christmas Celebration“ frohlockte einen Tag nach dem Fest in der Martinikirche Buer. Dieter Falk kam mit seinen Söhnen Paul und Max und schnell wurde klar: Der Apfel fällt nicht weit vom Stamm.

„Dies ist hier heute mein erstes Konzert ‚zwischen‘ den Jahren“, verriet Dieter Falk dem Publikum. In seinen mehr als 40 Jahren als Musiker hat es das zuvor nie gegeben.

Zum ersten Mal gastierte Dieter Falk, einer der erfolgreichsten Musikproduzenten Deutschlands, in der Bueraner Martinikirche. Als Dieter Falk and Sons hatte er nicht nur seine Söhne Max (Drums) und Paul (Keyboard und Gesang) mitgebracht, sondern auch den Bassisten Phillipp Weber.

Roter Faden

Die Falks haben eine Menge gemeinsam. Als prägend und verbindend jedoch darf ihre Liebe zu den Stücken des Komponisten Johann Sebastian Bach bezeichnet werden, die sich wie ein roter Faden durch ihre Arbeit zieht.

Ihr Programm „Christmas Celebration“ ließ einiges erwarten. „Wir machen heute eine bunte Reise durch die Musikwelt“, ergänzte Dieter Falk, „mit kleinen Abstechern links und rechts und einigen bekannten Weihnachtsklassikern.“

Zum Auftakt gab es das „Halleluja“ aus Taizé, außerdem erzählte der Künstler von seiner Zeit als Juror in der Castingsendung „Popstars“. Falk and Sons zeigten, dass die jazzig-rockigen Versionen der altbekannten Stücke Johann Sebastian Bachs durchaus ihren Reiz haben. Über die Zusammenarbeit mit ihrem Vater schmunzelten seine Söhne schelmisch: „Er hat wohl die Erfahrung. Aber wir haben den Geschmack.“ So entstanden bisher drei Alben.

Paul Falk übernahm für drei Stücke den Flügel von Vater Dieter. Er sang und spielte, kraftvoll und mit viel Gefühl.

Ein Medley bekannter Weihnachtsklassiker verleitete zum Mitsingen. Besonders beim festlichen „Oh du fröhliche“ kam in der weihnachtlichen Kirche zwischen leuchtendem Stern und geschmücktem Christbaum eine formvollendete Weihnachtsstimmung auf – leuchtende Augen und friedvolle Glückseligkeit in den Gesichtern der Zuhörer inklusive.

In musikalischer Hinsicht ein weit mehr als perfekter dritter Weihnachtstag.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN