Tierarzt hilft bei Amnesie Theaterstück „Dackschaden“ in Melle

Von

Das Schauspielerensemble des Theaterstücks Dackschaden vom MGV Cäcilia Sondermühlen. Foto: MännergesangvereinDas Schauspielerensemble des Theaterstücks Dackschaden vom MGV Cäcilia Sondermühlen. Foto: Männergesangverein

pm/stum Melle. Der Männergesangverein „Cäcilia“ Sondermühlen hat sich in dieser Saison für das plattdeutsche Theaterstück „Dackschaden“ entschieden. Es ist eine ländliche Komödie von Norbert Tank.

Auf dem Hof von Bauer Hannes geht’s drunter und drüber: Nicht nur, dass es finanziell mehr und mehr bergab geht, nun muss auch noch seine arrogante Schwester samt Tochter aus der Stadt auftauchen und will nach dem Tode ihres Mannes mitversorgt werden. Auch drei uneheliche Kinder sind heimlich zu versorgen.

Gedächtnisschwund

Doch damit nicht genug: Knecht Johann, der auf seine Weise die Geschicke des Hofs zu schmeißen weiß, bekommt von seiner Braut Lena einen Fensterladen vor den Kopf geschlagen und verliert daraufhin sein Gedächtnis. Kann da der junge Tierarzt helfen?

Den Ausgang der Komödie können die Zuschauer im städtischen Festsaal, Schürenkamp 14, ansehen.

Vorstellungstermine im Januar sind am Sonntag, den 11., um 15.30 Uhr, am Freitag, den 16., um 19 Uhr, am Sonntag, den 18., um 15.30 Uhr, Samstag, den 24., um 19 Uhr und Sonntag, den 25. Januar, um 15.30 Uhr.

Der Kartenvorverkauf läuft bereits. Die Karten sind erhältlich bei den Familien Klamer, Tel. 05422/1262 oder Weber, Tel. 05422/6281, möglichst zwischen 17 und 20 Uhr und an der Tageskasse.
Der Eintritt kostet für Erwachsene zehn Euro, für Kinder fünf Euro.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN