Auszeichnung für zwei Gruppen Wichtige Arbeit für eine menschlichere Stadt Melle

Applaus, Applaus gab es vom Publikum für die beiden geehrten Gruppen der Übernachtungsstelle und Melle vernetzt. Fotos: Harald KirchhoffApplaus, Applaus gab es vom Publikum für die beiden geehrten Gruppen der Übernachtungsstelle und Melle vernetzt. Fotos: Harald Kirchhoff

Melle. Sie sind „Meller Menschen“ und als solche in vielfältiger Weise engagiert: Die Verleihung der Auszeichnung durch die Meller Einzelhändler bildete einen besonderen Höhepunkt bei der Weihnachtsverlosung im Forum.

Alljährlich zum Jahresende vergibt die Werbegemeinschaft Melle City die Auszeichnungen an Gruppen, Initiativen oder Vereine aus Melle, die sich ehrenamtlich mit großem persönlichen Aufwand vor Ort und in der Gesellschaft einsetzen. Zu ihnen gehört das Team der Übernachtungsstelle im Engelgarten: Seit 1996 bieten 18 Ehrenamtliche mit selbstlosem Einsatz ein Obdach für Wohnungslose. An fünf Tagen in der Woche sind sie eine wichtige Anlaufstelle und leisten dabei eine Arbeit, die nicht immer einfach ist.

„Die Mitglieder dieser Gruppe leisten mit ihrer Arbeit einen wichtigen Dienst in unserer Gesellschaft und praktizieren so gelebte Nächstenliebe“, begründete der Vorstand der Werbegemeinschaft seine Wahl zu „Meller Menschen 2014“. Diesen Titel hat sich auch der Verein „Melle vernetzt“ verdient, der seit 2008 Sucht- und Gewaltpräventionsprojekte an Meller Schulen finanziert und unterstützt.

Dafür trugen 60 Mitarbeiter in vielen Stunden ehrenamtlicher Arbeit mittlerweile 100000 Euro zusammen. Mit diesen Mitteln konnten wichtige Projekte wie „Klasse 2000“ an Meller Grundschulen oder „ComPass“, ein Programm für den sicheren Umgang mit dem Internet, initiiert und gefördert werden. „Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Gruppe „Melle vernetzt“ leisten mit ihrer Arbeit einen wichtigen Beitrag in unserer Gesellschaft und tragen so zu einer gewaltfreieren und menschlicheren Stadt Melle bei“, heißt es in der Begründung zur Auszeichnung.

Zum Dank für ihr Engagement erhielten beide Gruppen Urkunden und Blumensträuße und dürfen nun mit der Gewissheit ins neue Jahr gehen, dass sie mit ihrer Arbeit zu einer menschlicheren Stadt beitragen.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN