Konzert der Jugendkapelle „Haus des Gastes“ in Wellingholzhausen brodelt

Den Saal zum Brodeln brachte die Jugendkapelle im „Haus des Gastes“. Foto: JugendkapelleDen Saal zum Brodeln brachte die Jugendkapelle im „Haus des Gastes“. Foto: Jugendkapelle

pm Wellingholzhausen. Mit ihrem Konzert im Haus des Gastes begeisterte die Jugendkapelle Wellingholzhausen am Samstag. Sie boten ihren Zuschauern eine bunte Musikmischung anlässlich ihres 35-jährigen Bestehens.

Das Konzert stand dieses Jahr unter dem Motto „Best of Jugendkapelle Wellingholzhausen “ und weckte somit bereits im Voraus große Erwartungen. Geschmückt wurde der Abend durch eine Vielzahl von Titeln und Melodien, die bereits aus den Vorjahren bekannt waren und durch neue Stücke abgerundet wurden.

Der Einstieg zum Konzert bereitete der Song „Once Upon A Time In Africa“ aus dem bekannten Film Madagaskar. Darauf folgte ein Marschmedley, sowie die schönsten Melodien aus dem Film „Der Hobbit“. Gefühlvoll wurde es dann mit „Concerto D’Amore“ und einem Klassiker der Backstreet Boys. Der vorläufige Höhepunkt der ersten Hälfte wurde schließlich mit „The Olympics“ erreicht.

Zweieinhalb Stunden vereinten sich große Emotionen und berühmte Melodien zu einem Konzerterlebnis. Bereits am Anfang wurde durch die Dekoration deutlich, unter welchem Stern das diesjährige Konzert stand. Die Jugendkapelle, die nun seit 1979 besteht, schmückte das Haus des Gastes unter anderem mit einer Vielzahl von Fotos aus ihrer Geschichte.

Auch die Minikapelle, die auf jedem Konzert ein fester Bestandteil ist, performte am Samstag allseits bekannte Lieder, wie zum Beispiel „YMCA“ von den Village People oder „Happy“, sowie der bekannte Welthit „Eye of The Tiger“ von Survivor.

Die jungen Musiker wurden bei der Eröffnung des zweiten Teils von dem legendären Hit „It’s A Long Way To The Top“ von ACDC begleitet, woraufhin sie kurzerhand einstiegen und mitspielten. Der Konzertmarsch „Arsenal“, sowie ein Mix aus Stücken der Band Toto und der berühmte Hit „Narcotic“ von Liquido bildeten zusammen mit den bekannten Musicalmelodien aus „Tarzan“ eine gelungene Mischung. Beim folgenden Stück „The Chicken“ brachte das Schlagzeugsolo von Kevin Kleine-Heckmann die Zuschauer zum Beben. Unter tosendem Applaus begann die Jugendkapelle schließlich mit ihrem letzten Stück im Programm, „Can’t Hold Us“ von Macklemore, wobei Tim Hackmann mit seinem Rap-Gesang die Menge begeisterte.

Als Zugabe überraschte die Jugendkapelle mit dem WM-Song des Jahres „Auf uns“ von Andreas Bourani und versetzte die Zuschauer noch einmal in Weltmeister-Stimmung, während die Minikapelle das Finale mit Deutschland-Fähnchen und Luftschlangen unterstützte.