Ehrung verdienter Mitglieder Kerßenbrock-Küingdorfer Ballnacht der Schützen

Meine Nachrichten

Um das Thema Melle Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Das amtierende Königspaar schreitet mit dem Thron in den Saal hinein. Foto: Christina WiesmannDas amtierende Königspaar schreitet mit dem Thron in den Saal hinein. Foto: Christina Wiesmann

cew Wellingholzhausen. Das „Haus des Gastes“ in Wellingholzhausen war feierlich geschmückt, die Bühne für den amtierenden Thron ansprechend dekoriert. Kein Wunder, denn zum traditionellen Schützenball des Schützenvereins Kerßenbrock-Küingdorf empfingen König Eckhard I. und Königin Irmgard II. zahlreiche Gäste.

Von der Treppe hinab schritten König Eckhard I. (Gottschlich) und Königin Irmgard II. (Kampmann) in den Saal. Ihnen folgte der amtierende Thron: Die Ehrenpaare Jutta Rosin und Reinhold Heggemann, Karin Heggemann und Hans-Theo Rosensträter sowie die Portemonnaie-Träger Cornelia Gottschlich und Heinrich Kampmann.

Zum Einzug spielte die Jugendkapelle Wellingholzhausen unter der Leitung von Andreas Lux. Die Nachwuchsmusiker zeigten schon eine Woche vor ihrem Konzert einen Ausschnitt aus ihrem beachtlichen Repertoire. Präsident Heiner Lange begrüßte in seiner Eröffnungsrede auch den amtierenden Bierkönig Jan Witte, die erste Maikönigin Bernadette Heitland und die Bernsteinkönigin Anika Beckmann. „Ein besonderer Gruß gilt natürlich auch den Freunden, Nachbarn und Verwandten unseres Königspaares“, ergänzte Lange.

Der Vizepräsident der Schützen aus Kerßenbrock-Küingdorf, Peter Barstch, nahm während des offiziellen Teils im Namen des Thronpaares die Ehrung einiger verdienter Schützen vor. Er dankte Heiner Lange und Agnes Hagedorn, die während ihrer Regentschaft im Schützenstaate den Verein würdig vertreten haben. Für sein besonderes Engagement bei der Renovierung des Schützenhauses dankte Bartsch seinem Schützenkameraden Heinz Kurt Münchow: „Du hast unter großem persönlichen Einsatz gewirkt, dafür ein Dankeschön.“ Auch Wolfgang Dittmann und Petra Kellermann gehörten zum Kreis der Geehrten.

Die Band „Die Dollies“ spielte schließlich auf und das amtierende Königspaar eröffnete mit einem schwungvollen Tanz die Ballnacht. Wer vom Tanzen eine kleine Pause benötigte, konnte sein Glück bei einer Tombola unter Beweis stellen. Organisiert wurde diese von Agnes Hagedorn, Annette Lange und Christine Diekmann. Auch eine kleine Stärkung stand bereit: Leckere Koteletts und die deftige Gulaschsuppe standen jeweils hoch im Kurs.

Gemeinsam mit den Schützenvereinen aus dem Grönegau und befreundeten Vereinen aus Borgholzhausen und Dornberg feierten die Kerßenbrocker bis tief in die Nacht. Auf die Majestäten und den fröhlichen Ball ein dreifaches „Horrido!“


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN