Weiterhin keine Spur Vermisste aus Bruchmühlen und Bünde: Hubschraubersuche ergebnislos

Meine Nachrichten

Um das Thema Melle Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Nach diesem Ford-Puma fahndet die Polizei. In ihm waren die Vermissten zuletzt unterwegs. Foto: Polizei BielefeldNach diesem Ford-Puma fahndet die Polizei. In ihm waren die Vermissten zuletzt unterwegs. Foto: Polizei Bielefeld

Bruchmühlen. Mysteriös bleibt das Verschwinden von Maximilian K. und Alexander K.. Wie berichtet sind die beiden jungen Männer aus Rödinghausen-Bruchmühlen und Ennigloh seit Sonntagmorgen wie vom Erdboden verschluckt.

Ursprünglich wollten sie zur Diskothek „Naava“ in Melle, wo sie nie ankamen. Das Polizeipräsidium Bielefeld hat die Ermittlungen inzwischen an sich gezogen und angesichts des „außergewöhnlichen Vermisstenfalls“ ein 16-köpfiges Sonderteam namens „Wilhelm“ eingerichtet. Am Freitag waren ein Hubschrauber und mehrere Streifenwagen im Einsatz. „Das hat leider nichts gebracht“, sagte eine Polizeisprecherin am Abend. Sie schließt derzeit weder Straftat, Unglücksfall noch freiwilliges Verschwinden aus.

Die Polizei habe ihre Ermittlungen noch einmal intensiviert und arbeite mit Hochdruck, um den Aufenthaltsort der beiden vermissten festzustellen. Die Fahndung konzentriert sich aktuell auf den Ford Puma, mit dem die beiden Gesuchten zuletzt unterwegs gewesen waren. Das Kennzeichen lautet: HF-K-1989. „Außerdem werden heute Umfeldermittlungen und Befragungen im Familien- und Bekanntenkreis durchgeführt“, teilte die Polizei mit.

Bei ihr sind bislang 15 Hinweise aus der Bevölkerung eingegangen, die nun überprüft werden.

Auch die Familien der Verschwundenen und ihre Freunde suchen im sozialen Netzwerk Facebook nach den Männern. Sie wollen zudem am Sonntag (9.11.) um 14 Uhr eine Suchaktion am Bowling- und Veranstaltungszentrum „Red Bowl“ in Bünde starten und rufen zur Mithilfe auf. Einige hundert Meter entfernt, an der Diskothek „Wilhelmshöhe“, waren die Vermissten zuletzt gesehen worden.“

Zuletzt war Alexander K. bekleidet mit einer dunklen Jeans, einem weißen T-Shirt und einer schwarzen Lederjacke mit Kapuze. Er ist 1,82 Meter groß, wiegt rund 95 Kilo und hat kurze blonde Haare und blaue Augen.

Maximilian K. trug zuletzt ein dunkles Jeanshemd und eine schwarze Lederjacke. Er ist 1,80 Meter groß, rund 90 Kilo schwer und hat kurze blonde Haare und blaue Augen.

Die Polizei bittet weiterhin um Hinweise – auch von Personen, die mit den jungen Männern vor ihrem Verschwinden Kontakt hatten. Hinweise bitte an die Polizei unter Tel. 05221/888-0.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN