Fahndung intensiviert Polizei sucht Vermisste aus Bruchmühlen und Bünde

Meine Nachrichten

Um das Thema Melle Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Die Polizei im Kreis Herford hat ihre Suche nach den beiden jungen Männern aus Rödinghausen-Bruchmühlen und Ennigloh, die seit Sonntag vermisst werden, intensiviert. Symbolbild: Jötn MartensDie Polizei im Kreis Herford hat ihre Suche nach den beiden jungen Männern aus Rödinghausen-Bruchmühlen und Ennigloh, die seit Sonntag vermisst werden, intensiviert. Symbolbild: Jötn Martens

Melle. Die Polizei im Kreis Herford hat ihre Suche nach den beiden jungen Männern aus Rödinghausen-Bruchmühlen und Ennigloh, die seit Sonntag vermisst werden, intensiviert. Sie fahndet jetzt auch mit Bildern nach den beiden Vermissten. Es handelt sich um den 24-jährigen Maximilian K. aus Rödinghausen-Bruchmühlen und den 25-jährigen Alexander K. aus Ennigloh.

Die beiden jungen Männer waren zuletzt am Sonntagmorgen um 6.45 Uhr an einer Discothek in Bünde-Ennigloh gesehen worden. Die Disco sollen sie nach Angaben der Polizei in Herford mit dem Wagen von Alexander K., einem 14 Jahre alten blauen Ford Puma verlassen haben. Das Kennzeichen lautet HF-K 1989.

Mehr zu Polizei, Verkehr und Verbrechen finden Sie auf unserem Sicherheitsportal

Nach einer neuen Bewertung der Lage habe sich die Polizei entschieden, die Suche nach den beiden jungen Männern mit Namensnennung und Bildmaterial zu intensiveren, teilte Michael Albrecht, Sprecher der Kreispolizei Herford, auf Nachfrage unserer Zeitung mit. Unklar ist nach wie vor, ob die beiden Männer das Opfer einer Straftat geworden sind. Darauf gibt es ebenso wenig Hinweise wie auf die Möglichkeit, dass ein Unglück Ursache des Verschwindens ist.

Intensive Ermittlungen

Aufgrund der Vermisstenanzeige hat die Polizei Herford bereits am Montagnachmittag intensive Ermittlungen aufgenommen und bundesweite Fahndungsmaßnahmen eingeleitet. Auf der Basis der daraus gewonnenen Erkenntnisse hat die Polizei Herford am Mittwoch die Suche nach den beiden jungen Männern und dem Fahrzeug intensiviert und bittet die Bevölkerung um Mithilfe. Die Polizei fragt: Wer kann Hinweise zum Aufenthaltsort der beiden Vermissten und zum Verbleib des Pkw machen? Wer hat die beiden Vermissten oder den Pkw seit Sonntagmorgen gesehen? Wer hatte seit Sonntagmorgen noch Kontakt zu den Vermissten? Wer kann sonstige sachdienliche Hinweise zu diesem Vermisstenfall geben? Zeugen können siche an die Polizei in Herford unter der Telefonnummer 05221/8880 wenden.

Handys sind tot

„Das Verhalten ist sehr ungewöhnlich. Das Handy der beiden ist tot. Es gib keine Kontobewegung, es deutet also nichts darauf hin, dass sich die beiden abgesetzt haben könnten,“ äußerte sich am Mittwochmorgen Franziska Stäcker. Die Stiefschwester des 24-jährigen Maximilian K. aus Bruchmühlen bekräftigte, dass die Familie in sehr großer Sorge sei, denn die beiden gelten als sehr zuverlässig.

Die Familie und Freunde suchen fieberhaft im sozialen Netzwerk facebook und mit Flugblättern nach den beiden vermissten jungen Männern. Auch auf der Facebookseite des TuS Bruchmühlen befindet sich ein Steckbrief der beiden Männer. Bei der Polizei in Herford wurden die beiden Freunde am Montag als vermisst gemeldet.

Die beiden jungen Männer kennen sich seit der Schulzeit und sind seither befreundet. Der junge Mann aus Rödinghausen-Bruchmühlen absolviert gerade eine Ausbildung. Er wird von seiner Familie als sehr lebenslustig beschrieben, Alexander Kiel als eher ruhig. Beide gelten als sehr zuverlässig.

Zuletzt war Alexander K. bekleidet mit einer dunklen Jeans, einem weißen T-Shirt und einer schwarzen Lederjacke mit Kapuze. Er ist 1,82 Meter groß, wiegt rund 95 Kilo und hat kurze blonde Haare und blaue Augen. Maximilian K. trug zuletzt ein dunkles Jeanshemd und eine schwarze Lederjacke. Er ist 1,80 Meter groß, rund 90 Kilo schwer und hat kurze blonde Haare und blaue Augen.

Disco in Bünde

Nach den bisherigen Erkenntnissen war der junge Mann aus Bruchmühlen am Samstagabend zunächst auf einer Geburtstagsparty in Bünde, später fuhr er dann in die Disco „Wilhelmshöhe“ in Bünde. Dort traf er sich mit dem 25-jährigen Alexander K.. Von der Disco aus gingen sie um 6.10 Uhr zunächst zum nahe gelegenen Haus von Alexanders Mutter, wo Alexander wieder wohnt, seit er sich von seiner Freundin getrennt hat.

Von dort aus wollten sie mit dem Auto von Alexander K., einem blauen Ford Puma, weiter in die Meller Diskothek „Naava“. Dort sind sie nach Angaben von Freunden und Familie aber nie angekommen. Zuletzt gesehen wurden sie am Sonntagmorgen um 6.45 Uhr von einer Bekannten an der Holzhauser Straße in Bünde. Danach verliert sich die Spur.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN