Schaden von über 5000 Euro Randale auf Baustelle in Melle-Gesmold

Von Simone Grawe


Gesmold. Die Polizei spricht von einer „zerlegten Baustelle“: Unbekannte Täter haben in der Nacht zu Dienstag auf einer Baustelle an der Warringhofer Straße in Gesmold randaliert und nach Schätzungen der Polizei einen Schaden zwischen 5000 und 6000 Euro angerichtet.

Melle. Die Polizei spricht von einer „zerlegten Baustelle“: Unbekannte Täter haben in der Nacht zu Dienstag auf einer Baustelle an der Warringhofer Straße in Gesmold randaliert und nach Schätzungen der Polizei einen Schaden zwischen 5000 und 6000 Euro angerichtet.

„Die Täter haben gleich mehrere Gegenstände mutwillig zerstört“, berichtet Polizeihauptkommissarin Stefanie Pabst. So wurden zum Beispiel bei einem Radlader die Seitenscheibe eingeschlagen, die Lampen zerstört und die Elektrik außer Betrieb gesetzt. Die Unbekannten machten sich außerdem an einem Baucontainer zu schaffen, der massiv beschädigt wurde. Sie warfen Absperrbaken um und versuchten mit der Verlängerung einer Gabelstapelvorrichtung die Tür eines WC-Häuschens aufzubrechen.

In einer Entfernung von rund einem Kilometer fanden die Beamten zudem drei Fahrräder, die zuvor gestohlen worden waren. Sie konnten den rechtmäßigen Besitzern inzwischen zugeordnet werden.

In diesem Zusammenhang sucht die Polizei nach Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben. Hinweise nimmt die Polizei in Melle unter 05422/920600 entgegen.