Toll, was hier entstanden ist Richtfest-Feier am Vereinsheim des TV Neuenkirchen

Meine Nachrichten

Um das Thema Melle Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Freuen sich über das gelungene Vereinsheim (v. l.): Klaus Böcker (TVN), Kerstin Kollmeyer (TVN), Christina Tiemann (stv. Bürgermeisterin Stadt Melle), Alfred Reehuis (Ortsrat Neuenkirchen), Volker Theo Eggeling (Ortsbürgermeister Neuenkirchen), Uwe Krystosek (TVN) und Yvonne Schoßmeier (TVN).

            

              
              Foto: Christina WiesmannFreuen sich über das gelungene Vereinsheim (v. l.): Klaus Böcker (TVN), Kerstin Kollmeyer (TVN), Christina Tiemann (stv. Bürgermeisterin Stadt Melle), Alfred Reehuis (Ortsrat Neuenkirchen), Volker Theo Eggeling (Ortsbürgermeister Neuenkirchen), Uwe Krystosek (TVN) und Yvonne Schoßmeier (TVN). Foto: Christina Wiesmann

Neuenkirchen. Dort steht es, am Rande des „Wilhelm-Niemann-Sportplatzes“: das zukünftige Vereinsheim des TV Neuenkirchen (TVN). Stein auf Stein gemauert und mit dem hölzernen Dachstuhl aufgesetzt, kann jeder erkennen, wie gut es sich in sein Umfeld integriert.

„Dass wir hier und heute Richtfest feiern können, hätte wohl am Anfang niemand vom Vorstand des Vereins gedacht“, erklärte Uwe Krystosek, 1. Vorsitzender des TVN , am Samstagnachmittag sichtlich begeistert. „Es ist toll, was hier entstanden ist!“

Ortsbürgermeister Volker Theo Eggeling ergänzte ebenso erfreut: „Wie groß und funktional das neue Vereinsheim wird, kann nun schon jeder erahnen. Es ist spitze, wenn etwas gemeinschaftlich so gut funktioniert.“

Der Sinn für Gemeinschaft und der Wille, etwas zusammen zu stemmen – im TVN ziehen alle ganz engagiert an einem Strang. Wie sonst lässt sich auch erklären, dass mittlerweile schon an die 120000 Euro auf dem Spendenkonto des Vereins eingegangen sind und in den Bau des Vereinsheims fließen können?

„Wir sind erstaunlich schnell vorangekommen“, so Krystosek weiter, „Freitag und Samstag haben vier Zimmerleute noch den Dachstuhl aufgesetzt.“

Zum fröhlichen Richtfest kamen bei frühlingshaften Temperaturen Mitglieder des Vereins, Handwerker, Nachbarn, Förderer und Freunde zusammen.

Das Team um Zimmermeister Siegfried Hoffmeister sorgte traditionell dafür, dass der Richtbaum auf dem Dach befestigt wurde.

Der erleuchtete Bau konnte danach von allen interessierten Gästen genau „unter die Lupe genommen werden“. Bei Bratwust und Bier klang das Richtfest dann gemütlich aus.

Im nächsten Jahr soll das Vereinsheim fertig werden, so viel ist sicher. Auch der Einzug wird dann in Neuenkirchen gebührend gefeiert.

„Wir haben den 12. September dafür eingeplant“, verrät Uwe Krystosek. Und schnell wird klar: Gemeinschaftlich werden die Neuenkirchener auch dieses Ziel erreichen.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN