Kein Schusswaffeneinsatz Polizei fasst zahmen Damhirsch in Melle

Von Corinna Berghahn

Anders als dieser Hirsch hat der nun in Melle gefangene nur ein Geweih. Foto: dpaAnders als dieser Hirsch hat der nun in Melle gefangene nur ein Geweih. Foto: dpa

Osnabrück. Happy End in Melle: Der zum Abschuss freigegebene zahme Damhirsch aus Bielefeld-Jöllenbeck wurde am Samstag in Melle gefasst – und nicht erschossen.

Schon gegen 8 Uhr meldeten sich zahlreiche Bürger aus Altenmelle bei der Polizei Melle, weil sie durch den Artikel unserer Redaktion auf ein Tier aufmerksam geworden waren, dass dem gesuchten Hirsch ähnelte und durch ihre Siedlung lief. Markant an dem Hirsch ist nämlich, dass er nur ein Geweih hat. Grund dafür ist, dass er sie sich in seinem Gehege angebrochen hatte: Der Besitzer sägte das kaputte Geweih daraufhin kurzerhand ab.

Die Jägerschaft aus Altenmelle und aus Gerden, sowie eine Funkstreifenwagenbesatzung der Polizei Melle, suchten nach Angaben der Polizei Melle nach dem Tier. Sie konnten es nach weiteren Hinweisen aus der Bevölkerung schließlich auf einem umzäunten Grundstück im Industriegebiet finden. Dort wurde es eingefangen. Nach Angaben der Polizei in Melle geht es dem Damhirsch gut.