Nach Unfall verletzt in Klinik Rollerfahrer kollidiert in Neuenkirchen mit Lastwagen

Von Martin Dove

Zwischen dem Lkw und einem parkenden Pkw blieb der Roller nach dem Unfall in Neuenkirchen liegen. Der Fahrer wurde vor Ort versorgt und dann ins Krankenhaus gebracht. Foto: Martin DoveZwischen dem Lkw und einem parkenden Pkw blieb der Roller nach dem Unfall in Neuenkirchen liegen. Der Fahrer wurde vor Ort versorgt und dann ins Krankenhaus gebracht. Foto: Martin Dove

Neuenkirchen. Ein Mann aus einem Ortsteil von Neuenkirchen ist bei einem Verkehrsunfall am späten Dienstagnachmittag verletzt worden. Er war auf der Langen Straße auf seinem Roller mit einem parkenden Pkw sowie einem fahrenden Lkw kollidiert.

Wie es genau zu dem Unfall in Neuenkirchen kam, konnten die Beamten des Polizeikommissariats Melle vor Ort nicht rekonstruieren – weder die Unfallspuren noch die Zeugenaussagen ergaben ein eindeutiges Bild. Auch der verletzte Rollerfahrer muss noch zu dem Unfall befragt werden, sobald er - angesichts seiner Verletzung - genaue Angaben machen kann.

Fest steht nach der Schilderung der ermittelnden Beamten, dass der Rollerfahrer um etwa 16.20 Uhr auf der Langen Straße in Richtung Sankt Annen unterwegs war. Er musste dabei an einem parkenden Pkw vorbeifahren.

Aus der Nordlandstraße fuhr zu diesem Zeitpunkt ein 47-Jähriger aus Greven mit seinem Lastkraftwagen nach rechts ebenfalls auf die Lange Straße ein. Im weiteren Verlauf des Unfalls kollidierte der Rollerfahrer sowohl mit dem parkenden Pkw als auch mit dem Lkw. Dabei zog er sich Verletzungen zu.

Nach der Versorgung durch eine Rettungswagenbesatzung der Meller DRK-Rettungswache sowie einen Notarzt wurde der Verletzte ins Krankenhaus gebracht. Lebensgefahr bestehe aber nicht. Auf der Langen Straße gab es nur kurze Zeit kein Durchkommen, danach war die Strecke wieder frei.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN