Vinkmann saust vielen davon Platz drei für Meller Kartfahrer auf Nord-Ebene

Podestplatz: Lukas Vinkmann vom AC Melle (Platz drei) bei der Siegerehrung zur Norddeutschen Meisterschaft im Kartslalom in Wittenburg. Foto: AC MellePodestplatz: Lukas Vinkmann vom AC Melle (Platz drei) bei der Siegerehrung zur Norddeutschen Meisterschaft im Kartslalom in Wittenburg. Foto: AC Melle

Melle. Lukas Vinkmann, das 17-jährige Allroundtalent des AC Melle, hat am Sonntag bei den Norddeutschen Meisterschaften im Kartslalom den dritten Platz erreicht.

Der ADAC hatte die besten Kartfahrer aus ganz Norddeutschland nach Hamburg-Wittenburg geladen. In einer Indoor-Skihalle wurden die Meister im Motorsport in den fünf verschiedenen Altersklassen ausgefahren. Als vorletzter Starter der Klasse 5 (bis 18 Jahre) ging Lukas für den ADAC Weser-Ems an den Start. Sein Teamkollege Florian Ahner hatte bis dahin als einziger Starter die 43-Sekunden-Marke geknackt und lag in Führung. Schon das ganze Jahr über lagen die beiden bei den Ausscheidungsrennen dicht beieinander, und Lukas hatte fast immer das bessere Ende für sich.

Lukas blieb ebenfalls unter 43 Sekunden und lag lediglich sieben Hundertstelsekunden zurück. Nun hieß es warten, was die anderen Teilnehmer im zweiten Umlauf zeigen würden.

Ein Teilnehmer vom Verband Ostwestfalen-Lippe legte im zweiten Umlauf eine Topzeit hin, war den beiden Führenden also dicht auf den Fersen. Florian kam nicht an seine erste Rundenzeit heran und fiel auf Platz zwei zurück. Nun galt es für Lukas, die Nerven zu behalten. Die gesamte zweite Wertungsrunde fuhr er sehr flüssig und ohne erkennbare Fehler, doch ein Blick auf die Uhr offenbarte, dass auch er Zeit eingebüßt hatte. Die 43-Sekunden-Marke konnte er diesmal nicht unterbieten. Nach der Auswertung stand die Reihenfolge fest: Lukas musste sich knapp geschlagen geben und erreichte einen hervorragenden dritten Platz auf norddeutscher Ebene.

Die nächsten Wochenenden sind für Lukas weiterhin durch Meisterschaftsrennen im Automobilslalom und Kartslalom geprägt, für die er sich durch viele gute Ergebnisse während der gesamten Saison qualifiziert hat. Am Sonntag steht der letzte Lauf zur Niedersachsenmeisterschaft im Kartslalom an. In der Wertung liegt Lukas bisher auf Platz eins.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN