Wenn die Bühne bebt Rock, Ska, Punk und Folk auf Meller Herbstfest

Von Kirsten Muck

Musikalisch hat das Meller Herbstfest Einiges zu bieten: Am Samstag stehen mehrere Bands auf der großen Bühne vor dem Rathaus. Foto: StadtverwaltungMusikalisch hat das Meller Herbstfest Einiges zu bieten: Am Samstag stehen mehrere Bands auf der großen Bühne vor dem Rathaus. Foto: Stadtverwaltung

Melle. Am 27. und 28. September ist es wieder soweit: Das beliebte Meller Herbstfest wird in der Innenstadt eröffnet. Und auch in diesem Jahr spielt die Musik die Hauptrolle.

Um 11.30 Uhr wird das Fest am Samstag, 27. September, auf der Rathausbühne eröffnet. Unterhaltung pur ist garantiert: Die Besucher erwartet eine spannende Mischung aus vielfältigen Musikstilen und originellen Künstlern. Abgerundet wird das letzte Freiluft-Event des Jahres durch zahlreiche Angebote des Meller Einzelhandels. Die neuesten Modetrends für diesen Herbst gibt es auf Modenschauen in den Straßen zu begutachten. Am Sonntag sind die Geschäfte von 13 bis 18 Uhr geöffnet.

Große Bandbreite

Musikalisch decken die Bands eine große Bandbreite an Genres ab. Zu hören gibt es Country- und Westernmusik, Pop und Rock und Folk aus Irland. Ebenso vielfältig präsentiert sich die Musikerschar, die aus Irland, Australien und den USA kommt.

Neu ist in diesem Jahr ein Musikfestival, mit dem die große Bühne am Rathaus belegt wird. Das Festival ergänzt das beliebte Straßenmusik-Konzept. Ohne lange Unterbrechung mündet das Tagesprogramm bereits ab 17.30 Uhr mit der Band Murphy und wird fortgesetzt mit der Gruppe Sounds & Colours.

Wie im Vorjahr gastiert wieder die zwölfköpfige Bardüttingdorfer Dorfband Crystal Pasture. Mit ihrem wilden Ska-, Polka- und Rockmix lassen sie jede Bühne beben. Höhepunkt des Abends sind Django 3000. Das Quartett präsentiert bayrischen Gypsy-Po. Dabei geht es wild und ausgelassen zu. In Süddeutschland ist das Quartett eine echte Größe, ähnlich wie die LaBrassBanda. Nun erobern sie Norddeutschland, und am nächsten Wochenende Melle.

Neben der Musik lockt der Wein oder besser gesagt, das Weindorf, das am Brunnen vor der Petrikirche aufgebaut ist. Stilvoll und gemütlich präsentiert sich das Dorf, das aufwendig beleuchtet sein wird.

Auf der Automeile zeigen die Autohäuser die neuesten Modelle. Wer noch Anregungen für die Gestaltung des eigenen Gartens braucht, wird hier ebenfalls fündig, da ein Gartenbaubetrieb die neuesten Trends präsentiert.

Street-Soccer-Turnier

Sportlich geht es auf der Weststraße zu. Der Stadtjugendring und die Volksbank bieten ein Street-Soccer-Turnier an, das schon in den vergangenen Jahren für Stimmung und Spannung sorgte.

Zum Herbstfest zeigt sich die Innenstadt von ihrer besten Seite. Einem entspannten Bummel durch die Geschäfte steht auch aufgrund der guten Wettervorhersage nichts im Weg. Einkaufen, schlemmen, Musik hören – das alles bietet das Meller Herbstfest.

Die Öffnungszeiten der Geschäfte sind: Samstag, 27. September, 9 bis 18 Uhr und Sonntag, 28. September, 13 bis 18 Uhr. Weiter Informationen unter: www.melle-city.de