Mit viel Gefühl für Swing Lindfors Swing Affairs Samstag im Jazzclub Dissen

Jazz-Kultur der 30er- und 40er-Jahre pflegen die Lindfors Swing Affairs. Foto: Jazzclub Dissen-Bad RothenfeldeJazz-Kultur der 30er- und 40er-Jahre pflegen die Lindfors Swing Affairs. Foto: Jazzclub Dissen-Bad Rothenfelde

„Diese Jazzformation aus Göppingen ist die größte kleine Band im Land“, so kündigt der Veranstalter den Auftritt der Lindfors Swing Affairs am Samstag, 20. September, um 20 Uhr im Jazzclub Dissen-Bad Rothenfelde an.

Die Gruppe wird angeführt vom in San Francisco geborenen Will Lindfors. Sie ist besonders im süddeutschen Raum sehr populär und gefragt. Die Lindfors Swing Affairs spiegeln in perfekter Weise die Jazzkultur der 30er- und 40er-Jahre des letzten Jahrhunderts wider.

Das unglaubliche Feeling von Andy Lawrence, Harald Schwer, Helmut Siegle und Will Lindfors für Swing, die mitreißenden Rhythmen, das dynamische, bisweilen auch romantische oder witzige Spiel ist einmalig und unverwechselbar.

Der Abend soll eine musikalische Reise besonderer Art werden, mit einem umfangreichen Repertoire, mit Titeln von Artie Shaw, Count Basie, Duke Ellington, Fats Waller, Gene Krupa, Tommy Dorsey und vielen anderen. „Das große Können dieses perfekten Ensembles wird ein Genuss für das Publikum“, versprechen die Veranstalter vom Jazzclub Dissen-Bad Rothenfelde.

Reservierung unter Telefon/Fax 05421/2863, Per E-Mail: kartenvorbestellung@jazz-club-dissen.de