Mit Stand der Notrattenhilfe Tag der offenen Tür in der Meller Katzenstation

Meine Nachrichten

Um das Thema Melle Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Mit Spaß dabei: Ronja beim Flyball-Spiel. Foto: Luisa SpanierMit Spaß dabei: Ronja beim Flyball-Spiel. Foto: Luisa Spanier

Oldendorf. Für Zwei- und Vierbeiner gab es am Sonntag beim Tag der offenen Tür des Tier- und Naturschutzvereins Melle in der Katzenstation Westerhausen viel Tierisches zu bestaunen.

Neben einer Tombola, Kinderschminken und reichlich Kaffee und Kuchen, konnten sich die Besucher an fünf Informationsständen mit den unterschiedlichsten Tierarten vertraut machen. Mit dabei waren Stände der Hamsterhilfe Nord und der Notrattenhilfe Bielefeld – ja, auch so etwa gibt es. Der Verein möchte über Ratten und deren artgerechte Haltung aufklären, eine positive Einstellung zu diesen Tieren fördern, sowie die Vermittlung von Notfallratten unterstützen. Außerdem kamen Hundeleinen, Halsbänder und Leckerlies zum Verkauf. Acryl- und Porzellanmalereien von Katzen zogen ebenfalls interessierte Blicke auf sich.

Jörg Meyer aus Bad Essen präsentierte seine ganz eigene Auffassung von Haustieren: riesige Vogelspinnen, eine Echse und eine Schlange. „Zu Hause habe ich ein ganzes Regal voller Spinnen, das sind rund 35“, erzählte er.

Die Hunde und ihre Trainer der Hundeschule Bad Essen/Melle lockten die Tierliebhaber mit zwei Vorführungen der einzigen Teamsportart im Hundesport, dem sogenannten Flyball. Dabei läuft der Hund einen Parcours mit vier Hindernissen, vollzieht eine „Schwimmerwende“ auf einer Box, aus der ein kleiner Ball springt und fängt diesen. Danach läuft er zurück und der nächste Hund ist an der Reihe.

Viele Tierbesitzer brachten ihre Haustiere gleich mit, andere waren noch unentschlossen: „Viele sind hier, die noch gar kein Haustier haben, aber überlegen, sich eins anzuschaffen“, erklärte Anita Bockrath vom Tierschutzverein. Für diese Besucher gab es die Möglichkeit, sich umfassend zu informieren.

Die Station in Westerhausen ist eine reine Katzenstation mit mehreren Ausläufen, einer Kranken- und einer Quarantänestation. Auch das konnten sich die Besucher genau ansehen.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN