Handwerk als Berufsqualifikation Tischler-Lossprechung im urigen Fachwerkhaus in Melle

Von

Zum Gruppenbild des Tischler-Handwerks versammelten sich Gesellen, Prüfungsausschuss und Berufsschullehrer. Foto: Joachim MartinZum Gruppenbild des Tischler-Handwerks versammelten sich Gesellen, Prüfungsausschuss und Berufsschullehrer. Foto: Joachim Martin

Melle. Passend zum Handwerk des Tischlers fand die diesjährige Lossprechung der ausgebildeten Meller Tischlergesellen im urigen Fachwerkhaus der ehemaligen Jugendherberge Melle statt. Im Rahmen der Feierlichkeit wurden Erwin Regehr, Robin Schenk, Bastian Schumacher, Dimitri Trusov, Felix Tubbesing und Louis Weßler zum Abschluss ihrer dreijährigen Ausbildung geehrt.

Franz Hehemann, Obermeister der Tischlerinnung Melle, richtete eröffnend ein Grußwort an die jungen Gesellen, anwesenden Gäste sowie Unterstützer und Sponsoren der Gesellenausbildung. In seinem Redebeitrag gab er den jungen Tischlern Mut ma

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN