Kampf der Meller reicht nicht SCM mit Niederlage in die Landesliga gestartet

Der Torschuss von David Liegmann (mit der Nummer 11) verfehlte knapp sein Ziel. Foto: Detlev DrobeckDer Torschuss von David Liegmann (mit der Nummer 11) verfehlte knapp sein Ziel. Foto: Detlev Drobeck

Melle. Der SC Melle ist unter Trainer Roland Twyrdy mit einer starken kämpferischen Leistung und toller Moral in die Landesligasaison gestartet. Individuelle Fehler führten zu drei Gegentreffern, sodass am Ende eine 1:3-Niederlage bei der U 23 des VfB Oldenburg stand.

Der SCM ging ehrgeizig in die Partie und übernahm das Kommando. Oldenburg kam nicht zur Entfaltung, da die Meller Twyrdys Vorgaben umsetzten. Das Manko war der fehlende Abschluss – der SCM erarbeitete sich keine klaren Torchancen.

Anders die Oldenburger: Nach einem Befreiungsschlag des VfB tauchte Stürmer Lars Scholz plötzlich alleine vor SCM-Keeper Niclas Radke auf und traf mit der ersten Aktion des Gastgebers zum 1:0 (12.). Doch der SCM zeigte sich nicht geschockt und verlagerte das Spiel in die Oldenburger Hälfte. Doch das Tor wollte nicht fallen. Nach leichtem Ballverlust im Mittelfeld beging ein Meller kurz vor dem Strafraum ein taktisches Foul. Radke wehrte den Freistoß aus 17 Metern ab und hatte den Nachschuss auch schon in den Händen. Doch dann ließ er den Ball wieder fallen. Um ein Tor zu verhindern, trat er einem Gegenspieler von hinten in die Beine. Den fälligen Elfer verwandelte wieder Scholz (41.). Mit diesem 0:2-Rückstand ging es in die Pause, in der sich das Meller Team einschwor, eine gute Moral zu zeigen. Das gelang ihr. Die neu formierte Mannschaft versuchte alles, ging griffig und bissig in die Zweikämpfe, wie Roland Twyrdy später analysierte. Nur der Treffer wollte nicht fallen, selbst einen Elfer setzte Ali Ahmet an die Latte. Und wieder schlug Oldenburg mit der ersten Möglichkeit zu. Erneut war es Scholz, der zum 3:0 traf (69.). Die Meller schafften nur noch den Ehrentreffer durch Manuel Stegmann in der 75. Minute.

„Die Moral war toll, mit der spielerischen Linie sind wir aber noch nicht zufrieden“, resümierte Twyrdy anschließend. Das Team werde daran arbeiten, denn in den engen Spielen in der Landesliga werde der SCM immer wieder auf so tief stehende Mannschaften wie Oldenburg treffen.

VfB Oldenburg II - SC Melle 03 3:1 (2:0)

Melle: Radke - Strohmeyer (29. Franken), Empen, Stegmann, Jennebach (59. Martinetz) - Kleine-Kalmer, Ahmet - Maaske, Liegmann, Maxharraj, Schröder

Auf der Bank: Süllow, Güler, Granitza, Reichenbach, Weinrich. – Es fehlten: Hajdinaj Caballero, Hagemann, Silik (alle verletzt)

Tore: 1:0 Lars Scholz (12.), 2:0 Lars Scholz (41.), 3:0 Lars Scholz (69.), 1:3 Manuel Stegmann (75.)

Schiedsrichter: Alexander Thole (Lohne) war nicht immer Herr der Lage.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN