Der Plateauweg über Melle Bald mit Stufenanlage zum Aussichtspunkt

WanderwegWanderweg

Melle. Teilweise grob geschottert präsentiert sich zur Zeit der beliebte Wanderweg oberhalb des früheren Berghotels. Da dort drei Neubauten entstehen, wurde der beliebte Weg in enger Abstimmung zwischen Bürgern, Politikern und Verwaltungsmitarbeitern am „Balkon von Melle“ weiter nach oben verlegt. Wie geht es weiter?

„Das Anlegen des sogenannten Plateauweges soll noch im Laufe dieses Jahres zum Abschluss gebracht werden“, erklärte Jürgen Krämer als Sprecher der Stadt. Demnach sehen die Planungen vor, auf den jetzigen groben Schotter noch feiner strukturiertes Material aufzubringen.

Auch der versprochene Aussichtspunkt werde parallel dazu angelegt. „In einem weiteren Schritt“ könnte diese Plattform als „Fenster von Melle“ mit Erläuterungstafeln versehen werden, sagte Krämer. Damit werde ein entsprechender Vorschlag des Meller Geographen Fritz-Gerd Mittelstädt aufgegriffen.

Mit Stufenanlage

Außerdem soll demnächst eine kleine Stufenanlage an dem kleinen Hang angelegt werden, der sich auf dem künftigen Weg zum Aussichtspunkt befindet. „So wird dann den Spaziergängern ein möglichst entspanntes Passieren des Höhenunterschiedes ermöglicht“, berichtete Krämer.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN