Blitz teilt Baum in zwei Hälften Melle bleibt vom Unwetter weitgehend verschont

Meine Nachrichten

Um das Thema Melle Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.


Melle. Die Stadt Melle blieb vom Unwetter in der Nacht zum Dienstag weitgehend verschont. Aber punktuell hinterließen Blitz und Donner doch ihre Spuren.

So traf es eine Weide nahe der Jugendherberge in Melle: Der Blitz zerteilte den Stamm in zwei Hälften. Ebenfalls getroffen wurden die Kirchtürme in Buer. Der Blitz sorgte spät am Abend für einen kompletten Stromausfall. So zeigt die Uhr der Ev. luth. Martinikirche noch am Dienstag Mittag den Stand von 23.05 Uhr.

Das gleiche gilt für das benachbarte Glockenspiel auf dem Gelände der Firma Neuero: Auch diese Uhr zeigt 23.05 Uhr. „Es waren offensichtlich die Auswirkungen eines Blitzeinschlags aus Richtung Barkhausen“, vermutet Pastor Ingo Krahn.

Nicht überall im Verbreitungsgebiet ging es so glimpflich zu. Hier ist die Übersicht.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN