Dank von Marktmeister Wenke Melle: Pferdefleischhändler geht nach 35 Jahren

Meine Nachrichten

Um das Thema Melle Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Mit einem Präsent dankte Gerd Wenke dem scheidenden Marktbeschicker Udo Meyer für dessen Treue zum Meller Wochenmarkt. Foto: StadtMit einem Präsent dankte Gerd Wenke dem scheidenden Marktbeschicker Udo Meyer für dessen Treue zum Meller Wochenmarkt. Foto: Stadt

Melle. 35 Jahre lang verkaufte Udo Meyer aus Hiddenhausen auf dem Meller Wochenmarkt frische Fleisch- und Wurstwaren vom Pferd. Am Mittwoch verabschiedete sich der Kaufmann von seiner treuen Kundschaft.

„Mit 67 Jahren ist es an der Zeit, in den Ruhestand zu treten“, begründete der Hiddenhausener seinen Rückzug aus dem Berufsleben. Mit Beginn des neuen Jahres wolle er sich verstärkt dem Privatleben widmen. „Und nach einer Zeit des Geldverdienens etwas mehr Geld ausgeben“, wie er mit einem Augenzwinkern anmerkte.

Im Namen der Stadt Melle dankte Marktmeister Gerd Wenke Udo Meyer für dessen Treue zum Meller Wochenmarkt. „Die Zusammenarbeit hat in all den Jahren bestens geklappt“, resümierte er. Erfreut zeigte sich Wenke darüber, dass der scheidende Marktbeschicker mit Norbert Bökhaus aus Altenhagen bei Bielefeld einen Nachfolger gefunden habe.

„Der wird sowohl meinen Verkaufswagen als auch die Stammkundschaft übernehmen“, machte Udo Meyer deutlich. Zu seinen Stammkunden zählten übrigens nicht nur Bürger aus dem Grönegau, sondern auch etliche Osnabrücker, „die bei mir dann auch immer für die ganze Nachbarschaft mit einkauften …“


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN