McCormick und Linedancers in Syke 150000 Euro für Löwenherz

Meine Nachrichten

Um das Thema Melle Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

<em>Am Ziel</em> seiner Träume angelangt war Steve McCormick in Syke, wo ihn die Lionheart Dancers begrüßten. Foto: privatAm Ziel seiner Träume angelangt war Steve McCormick in Syke, wo ihn die Lionheart Dancers begrüßten. Foto: privat

Melle/Syke. Steve McCormick hat sein Ziel erreicht. Exakt zum Tag der offenen Tür kam der Schotte nach seinem Benefiz-Marsch aus Melle im Kinderhospiz „Löwenherz“ in Syke an. Die Initiative Bulsten für Löwenherz überreichte gleichzeitig einen Spendenscheck über fast 5000 Euro an die Einrichtung.

Eine gut 30-köpfige Gruppe der Initiative „Bulsten für Löwenherz“ war nach Syke gereist, um dem Kinderhospiz Löwenherz Glückwünsche zum 10-jährigen Geburtstag des Kinderhospizes zu überbringen. Angesichts des besonderen Anlasses hatten sich am Vormittag viele Besucher aus ganz Norddeutschland am Hospizgelände eingefunden, um vor allem die Räumlichkeiten des neu erbauten Jugendhospizes zu begutachten.

Das Haus, das unmittelbar an das Kinderhospiz angrenzt, wird ab Oktober bis zu acht erkrankten Jugendlichen und ihren Familien Platz bieten. Gründerin und Leiterin Gaby Letzing betonte im Verlauf des Tages der offenen Tür, dass bei der Planung und Gestaltung auch erkrankte Jugendliche mit einbezogen worden seien.

Applaus für den Schotten

Unter begeistertem Applaus zahlreicher Besucher erreichte gegen Mittag ein gut gelaunter Steve McCormick das Hospiz. Für den in Melle lebenden Schotten war damit das Ziel einer mehrwöchigen Spendenwanderung erreicht, die ihn stilecht im Schottenrock über fast 1800 Kilometer zu Fuß von Melle über Danzig nach Syke geführt hatte. Empfangen wurde der 47-Jährige von Schaulustigen, Verantwortlichen des Kinderhospizes und den „Lionheart Dancers“. Die Spendengelder, die für diese spektakuläre Aktion zusammenkommen, hat McCormick je zur Hälfte dem Jugendhospiz Löwenherz und einem Danziger Kinderhospiz zugedacht.

Der Auftritt der „Lionheart Dancers“ unter der Leitung von Antje Zogbaum markierte einen der Höhepunkte des offiziellen Rahmenprogramms. Im voll besetzten Festzelt sorgten die Damen, die von den Nachwuchstänzerinnen Hanna Büscher und Reneé Potthoff sowie von Yannick und Noah Büscher als Fahnenträgern unterstützt wurden, für beste Stimmung. Im Anschluss überreichte Renate Brinker im Namen der Bulstener Initiative einen Spendenscheck über 4987,49 Euro.

Mitorganisatorin Michaela Meier erläuterte, dass in dieser Summe ein Betrag von 884,75 Euro enthalten sei, der durch McCormicks Benefizlauf initiiert wurde. Den übrigen Anteil hatte die Initiative seit ihrem letzten Weihnachtsmarkt durch verschiedene kleinere Aktionen zusammengetragen.

Damit erreichte Bulsten für Löwenherz nach fast neun Jahren der Benefiztätigkeit für das Syker Kinderhospiz ein Gesamtspendenaufkommen von 150000 Euro. Unter großem Applaus freuten sich die Besucher mit den Vertretern der Bulstener Initiative und den Löwenherz-Verantwortlichen über diesen tollen Erfolg.

Und für Steve McCormick begann am Montag wieder der Alltag: sein Job bei Blum Entsorgung in Oldendorf.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN