zuletzt aktualisiert vor

Für ambulante Patienten Nach der Neuregelung der ärztlichen Versorgung: Lange Anfahrtswege und volles Wartezimmer in Melle

Von

<em>Lange Anfahrtszeiten </em>und ein volles Wartezimmer: Die Notdienst-Ambulanz an der Bischofstraße hat als zentrale Anlaufstelle für Patienten aus dem Landkreis stets mit einem Ansturm zu rechnen. Foto: ArchivLange Anfahrtszeiten und ein volles Wartezimmer: Die Notdienst-Ambulanz an der Bischofstraße hat als zentrale Anlaufstelle für Patienten aus dem Landkreis stets mit einem Ansturm zu rechnen. Foto: Archiv

Melle. „Die Situation für ambulante Patienten aus dem Landkreis ist sicherlich durch die zentrale Anlaufstelle an der Bischofstraße nicht besser geworden.“ Dieses Fazit zog jetzt Roland Knillmann als Sprecher des Klinikums, nachdem der hausärztliche Notdienst an Wochenenden und Feiertagen neu geregelt worden war.

Seit Anfang vergangenen Jahres sind die Kommunen des Landkreises an die Notdienstambulanz in der Osnabrücker Bischofstraße angeschlossen. Diese übernimmt nachts und am Wochenende sowohl die ärztliche Versorgung wie auch die Fahrbereitschaft

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN