zuletzt aktualisiert vor

Grönegau-Torte kreiert Neues Kochbuch – Kulinarischer Bummel mit den Landfrauen

Meine Nachrichten

Um das Thema Melle Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.


Melle. Heitere Anekdoten, Geschichten und Geschichtliches verbinden sich mit leckeren Rezepten zu einem reich bebilderten Bummel durch den Grönegau: Mit dem „Grönegau-Kochbuch“ bringen die Kreislandfrauen Melle interessant und genussvoll die Region auf die Zunge. Im Herbst kommenden Jahres soll das Werk in den Regalen der Buchhandlungen stehen.

Noch ein Kochbuch? Wer angesichts des kulinarischen Überangebotes im Bücherregal zunächst die Stirn runzelt, wird schnell eines Besseren belehrt. Denn was derzeit in einem kleinen, engagierten Arbeitskreis aus Vertreterinnen aller Ortsvereine entsteht, ist alles andere als ein gewöhnliches Kochbuch. Eingebettet in eine Buchreihe des Limosa-Verlages, zeichnet das Werk demnächst in Fotos, Texten und Rezepten ein vielgestaltiges Bild der Region.

Rund 30 Artikel und Erzählungen spannen den Bogen von der Brackenjagd in Markendorf bis zur Waldbühne. Plattdeutsche Gedichte und Anekdoten finden sich ebenso zwischen den Rezepten wie Wissenswertes zur Bifurkation oder zum „Langen Roggen“, der einst ausschließlich an Feiertagen auf den Tisch kam. Über 400 Fotos machen das Buch lebendig, das mit rund 150 Rezepten in die Kochtöpfe der Region schaut.

Vorspeisen und Desserts, Fisch-, Fleisch- und Wildgerichte, Snacks und Aufläufe laden künftig ebenso zum Nachkochen ein wie überlieferte Spezialitäten. Der Pickert darf dabei natürlich nicht fehlen – in Gesmolder Tradition als Kastenpickert gebacken und in der Pfanne angebraten oder in der Riemsloher Variante direkt als rundes Küchlein auf der Pickertplatte gegart.

Alle Rezepte sind von den Landfrauen erprobt und leicht nachzukochen. Das gilt auch für die herzhafte „Grönegau-Torte“, die eigens für das Kochbuch kreiert wurde. Wer sagt schließlich, dass Torten immer süß sein müssen? Die Leckerei aus selbst gebackenem Schwarzbrot, Frischkäse, Schinken und Gemüse bietet demnächst eine interessante Alternative (nicht nur) für den Kaffeetisch.

Derzeit laufen im Arbeitskreis die Vorarbeiten für die Veröffentlichung. Geschichten werden geschrieben, Fotos gesammelt, Rezepte ausprobiert und aufgeschrieben. Bis zum Abgabetermin Ende April ist noch viel zu tun. Doch die Landfrauen sind mit einer Begeisterung dabei, die ansteckt – und die man demnächst auch lesen und schmecken kann.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN