„Motorsport ist Familiensport“ Autos statt Flugzeuge auf dem Segelflugplatz in Melle-Eicken

Von Bettina Klimek

In Melle fand der Automobil-Slalom auf dem Segelflugplatz statt.In Melle fand der Automobil-Slalom auf dem Segelflugplatz statt.
Ralf Krziwanie/AC Melle

Melle/Riemsloh. Nicht immer starten oder landen auf dem Segelflugplatz in Eicken Flugzeuge. Mitunter hören Spaziergänger, Radfahrer und Anwohner andere Motoren. Zum Beispiel, wenn der ADAC-Automobilslalom stattfindet.

Von den Einsteigern morgens in der Youngster-Klasse, in der schon 16-Jährige mitfahren, bis hin zu Profis wie dem Deutschen Slalommeister Marcel Hellberg war ein breites Spektrum an Startern mit unterschiedlichsten Autos am Start.Seit 2003

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN