„Corpus Delicti“ Meller Waldorfschüler mit Theaterstück am Puls der Zeit

Von Florian Brandt

Theater an der Waldorfschule Melle: In "Corpus Delicti" wird Mia eingesperrt. Der Vorwurf: sie sei eine Systemgegnerin.Theater an der Waldorfschule Melle: In "Corpus Delicti" wird Mia eingesperrt. Der Vorwurf: sie sei eine Systemgegnerin.
Florian Brandt

Melle. Die Theateraufführung „Corpus Delicti“ von Schülern der Freien Waldorfschule war wohl noch nie aktueller als heutzutage.

Theateraufführungen sind eine Art von Tradition an den Waldorfschulen. Dieses Jahr führten die elfte und zwölfte Klasse die Gesundheitsdystopie „Corpus Delicti“ von Juli Zeh auf. Die Protagonistin und Naturwissenschaftlerin Mia Holl (gespie

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN