Was alles gefällt wird Der Bagger rollt: Abriss einer grünen Oase in Melle beginnt

Die ersten Bäume zwischen Engelgarten und Johann-Sebastian-Bach-Straße wurden bereits gefällt.Die ersten Bäume zwischen Engelgarten und Johann-Sebastian-Bach-Straße wurden bereits gefällt.
Stefan Gelhot

Melle. Jahrzehntelang hat sich in Melle eine grüne Oase versteckt. Jetzt soll sie einem Elf-Parteien-Haus weichen. Der Abriss hat begonnen.

Dass die Bagger nun kommen, habe er zufällig erfahren, sagt Ralf Kruckemeyer. Er wohnt am Biotop, das sich in Melle-Mitte zwischen Engelgarten und Johann-Sebastian-Bach-Straße versteckt: 1500 Quadratmeter verwilderter Garten, voller Sträuch

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN