Für diesen Kunden arbeitet er nicht mehr Rassismus beim Heckenschnitt: Was ein Meller Friedhofsgärtner zu hören kriegt

Emilian Puskas arbeitet in der Friedhofsgärtnerei Schulke in Melle als Gärtnergehilfe. Sein Heckenschnitt war einem Kunden Anlass zu einer rassistisch geprägten Beschwerde.Emilian Puskas arbeitet in der Friedhofsgärtnerei Schulke in Melle als Gärtnergehilfe. Sein Heckenschnitt war einem Kunden Anlass zu einer rassistisch geprägten Beschwerde.
Kirsten Muck

Melle. Christoph Schulke ist eigentlich ein Mann, den nichts aus der Fassung bringt. Fast nichts. Es sei denn, jemand äußert sich abfällig über seine Mitarbeiter, weil die aus Moldawien kommen. Dann wird selbst Schulke sauer.

Christoph Schulke ist Friedhofsgärtner in Melle. Mit seiner Frau und seinen Mitarbeitern hält er etliche Gräber auf Meller Friedhöfen in Schuss. Sie heben Gräber aus, pflanzen Blumen, schneiden Hecken. Schulke ist ein umgänglicher Mensch, f

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN