Freitag gegen VfL Oythe SC Melle unter Flutlicht: Von Platzstürmen und Dauergästen

Lars Martinetz stand schon beim ersten Flutlichtspiel des SC Melle in der Twyrdy-Ära im Kader, fehlt aber am Freitag gegen Oythe.Lars Martinetz stand schon beim ersten Flutlichtspiel des SC Melle in der Twyrdy-Ära im Kader, fehlt aber am Freitag gegen Oythe.
Stefan Gelhot

Melle. Wenn der SC Melle am Freitag (20 Uhr) den VfL Oythe auf dem Melos-Platz empfängt, brennt erstmals seit Langem wieder das Flutlicht bei einem Spiel der ersten Mannschaft – eine besondere Atmosphäre ist dann garantiert.

Freitagabende haben auf der Anlage des SCM ein ganz besonderes Flair. 20-Mal spielte die Landesligamannschaft unter Trainer Roland Twyrdy seit 2014 in einem Punktspiel unter Flutlicht am Freitag. Neun Siege, sechs Unentschieden und vier Nie

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN