Großes Volumen, wenig Gewicht Gesund und lecker: Warum ein Meller Bio-Landwirt Dinkel anbaut

Die Dinkelernte beginnt: Bernd Hüpohl (links) und Linus Lechtenbrink kontrollieren den Reifegrad des Korns.Die Dinkelernte beginnt: Bernd Hüpohl (links) und Linus Lechtenbrink kontrollieren den Reifegrad des Korns.
Simone Grawe

Neuenkirchen. Das alte Brotgetreide Dinkel erfreut sich immer größerer Beliebtheit, der Anbau in der Region ist aber noch nicht weit verbreitet. Biobauer Bernd Hüpohl baut das Urgetreide an. Am Wochenende rückte der Mähdrescher an.

"Ich bin seit 20 Jahren Biolandwirt mit Leidenschaft", erzählt der 57-jährige Landwirt aus Holterdorf. Auf einer Fläche von vier Hektar baut er im dritten Jahr Dinkel an. Nach seinen Worten "hier in der Ecke noch nicht so sehr verbreitet, d

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN