Mit Ausdauer und Ehrgeiz Von Damaskus nach Melle: Wie Malak Zerkawee in Deutschland Fuß gefasst hat

Malak Zerkawee an ihrem Arbeitsplatz beim Caritasverband für die Diözese Osnabrück.Malak Zerkawee an ihrem Arbeitsplatz beim Caritasverband für die Diözese Osnabrück.
Caritas/Nadin Kohlbrecher

Melle/Osnabrück. Mit Durchhaltevermögen, Biss und Engagement hat es eine junge Frau aus Syrien geschafft, in Deutschland Fuß zu fassen und eine Ausbildung erfolgreich zu absolvieren. Eine Mellerin erzählt ihre bewegte Geschichte.

Malak Zerkawee stammt aus Syrien. Ihre Eltern sind bereits vor dem Krieg gestorben. Sie lebte allein in Damaskus, nachdem ihre Schwester mit ihrem Mann und ihrem Kind vor sieben Jahren das Land verlassen hatten und seitdem in Melle leben: "

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN