zuletzt aktualisiert vor

Die Sehnsucht nach Wärme Urlaubsziele über Ostern: Kreuzfahrtschiffe waren für Meller der Renner


Melle. „Hauptsache fort aus der Kälte, das Ziel spielt keine Rolle“, hieß es in den vergangenen Wochen in den Meller Reisebüros. Ab in den warmen Süden: zum Strandurlaub, auf das Kreuzfahrtschiff oder zumindest einige Tage nach Barcelona oder Lissabon. Den eisigen Temperaturen wollten die Urlauber für kurze Zeit entfliehen – koste es, was es wolle.

„Am Osterurlaub wurde nicht gespart. Die Sehnsucht nach Sonne und Wärme war in den vergangenen Wochen eindeutig größer“, sagte Petra Kindler vom City Reisebüro. Viele Kunden entschlossen sich kurzfristig von einem Tag auf den anderen, ihre freien Tage nicht im kalten Deutschland zu verbringen. Sie buchten Reiseziele wie die Kanarischen Inseln, Ägypten, die Vereinigten Arabischen Emirate, Karibik, USA und Mexiko.

„Es waren noch echte Schnäppchen dabei: So kostete zum Beispiel eine Woche auf dem Kreuzfahrtschiff Aida weniger als Tausend Euro“, sagte die Reisefachfrau. Überhaupt seien diese Schiffe Selbstläufer mit zufriedenen Kunden. Die Aussage kam übereinstimmend aus allen Reisebüros.

„Es ist unglaublich, jedes Jahr kommt ein neues Schiff in der Aida-Flotte dazu“, sagte Rolf Meyer. Im vergangenen Jahr gab es eine Million deutsche Kreuzfahrer. Das sei eine beachtliche Zahl, so Meyer. „Raus aus Deutschland, wir wollen in den warmen Süden.“ So lauteten die Urlaubswünsche vor Ostern in seinem Reisebüro.

Seine Kunden verbrachten die Osterfeiertage zum großen Teil auf der Aida, den Kanaren, in der Karibik und der Türkei. Ein weiterer Trend waren die Städtereisen in Verbindung mit einem Musical nach Berlin, Hamburg und Leibzig oder in die europäischen Städte Barcelona, Lissabon, Paris und London.

Ähnlich sah es bei Susanne Schodry von der Flugbörse Melle aus: Die spanische Sonne und die Türkei waren sehr gefragt. Zum Renner entwickelten sich über Ostern auch die Vereinigten Arabischen Emirate. Ihr Vorteil: keine langen Flüge und eine Wettergarantie von 30 Grad. Da blieben keine Wünsche offen.

„Bei den Kreuzfahrern ist kein Ende in Sicht“, sagte Mohamed Husni im Reisezentrum Bruchmühlen. „Die Aida-Schiffe haben ein perfektes Konzept. Da ist für jeden etwas dabei.“ Sein Reisetipp lautete: Costa Rica. Dort sei noch unberührte Natur zu entdecken und weniger Tourismus als auf den anderen Karibikinseln.


0 Kommentare