Ortsrat für große Lösung Solarpark in Gesmold: Warum die Stadt Melle die Fläche halbieren wollte

In Borgholzhausen an der A33 steht ein Solarpark von nicht einmal einem Hektar Größe. Für die Firma Windwärts aus Hannover kommen Flächen unter zehn Hektar allerdings nicht infrage.In Borgholzhausen an der A33 steht ein Solarpark von nicht einmal einem Hektar Größe. Für die Firma Windwärts aus Hannover kommen Flächen unter zehn Hektar allerdings nicht infrage.
Anke Schneider

Melle. Mit dem nun gefassten Aufstellungsbeschluss des Ortsrates Gesmold wird der geplante Solarpark in Melle an der A30 konkret. Für einen Moment geriet das Vorhaben jedoch ins Wanken.

Der Solarpark soll in unmittelbarer Nähe zur A30 nördlich der Broxterheide auf einer Fläche von 13 Hektar entstehen. Die Fläche teilt sich in zwei sechs und sieben Hektar große Flächen auf, die südlich und nördlich der Autobahn verlaufen.Im

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN