Solidarität und Herz gefordert Maifeiertag in Melle: Ohne große Kundgebung, aber mit Botschaft

Meller Gewerkschaftsvertreter zeigten mit Oliver Langkau, Gewerkschaftssekretär der IG Bau, Chemie, Energie (rechts) vor dem Rathaus Flagge für mehr Solidarität.Meller Gewerkschaftsvertreter zeigten mit Oliver Langkau, Gewerkschaftssekretär der IG Bau, Chemie, Energie (rechts) vor dem Rathaus Flagge für mehr Solidarität.
Petra Ropers

Melle. „Solidarität ist Zukunft!“ Unter dieses Motto stellte der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) den 1. Mai, der zum zweiten Mal auch in Melle ohne große Kundgebung blieb. Eine kleine Delegation von Gewerkschaftsvertretern zeigte dennoch Präsenz am Rathaus.

„Wir müssen auf die Straße und uns einsetzen für die Zukunft“, begründete Oliver Langkau, Gewerkschaftssekretär der IG Bau, Chemie, Energie, die Aktion. Einsetzen für die Zukunft: Das heißt für die Gewerkschaften mehr denn je, sich einzuset

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN