Austausch per Zoom Worüber die Stadt Melle mit Ehrenamtlichen und Vereinen reden will

Mithilfe der Online-Plattform Zoom soll der Austausch zwischen der Stadt Melle und Vereinen, Initiativen und Verbänden stattfinden.Mithilfe der Online-Plattform Zoom soll der Austausch zwischen der Stadt Melle und Vereinen, Initiativen und Verbänden stattfinden.
dpa/Sebastian Gollnow

Melle. Kein Sport, kein Theater, kein Kino: Seit Monaten kommt das Kultur- und Vereinsleben und damit das ehrenamtliche Engagement zum Erliegen. Die Stadt Melle lädt Vereine, Initiativen und Verbände ein, am 21. April Wünsche, Sorgen und Anregungen online auszutauschen.

Das geht aus einer Mitteilung der Stadt hervor. Demnach soll am 21. April, ab 18 Uhr, mithilfe der Online-Plattform Zoom ein gemeinsamer Austausch mit Bürgermeister Reinhard Scholz, der Ehrenamtskoordinatorin Katja Rauer und Interessierten

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN