Stadt bewirbt sich für Modellprojekt Können die Meller bald mit negativem Corona-Test einkaufen gehen?

Bald auch in Melle? Einkaufen mit negativem Corona-Test könnte wie hier in einem Geschäft in Nordrhein-Westfalen möglich werdenBald auch in Melle? Einkaufen mit negativem Corona-Test könnte wie hier in einem Geschäft in Nordrhein-Westfalen möglich werden
dpa/Jonas Güttler

Melle. Geschäfte, Fitnessstudios, Außengastronomie: Das alles und noch mehr dürfte unter Auflagen öffnen, wenn Melle als Modellkommune nach der neuen niedersächsischen Corona-Verordnung ausgewählt würde. Ihren Antrag hat die Stadt am Mittwoch auf den Weg gebracht.

Niedersachsen will in etwa 25 großen, mittleren und kleinen Kommunen weitreichende Öffnungen ermöglichen – gekoppelt an Schnelltests. Geregelt ist das in der neuen Landesverordnung, die seit dem 29. März in Kraft ist.Das Modellprojekt darf

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN